SMB-digital

Online collections database

Kloster Chorin. Westfassade des Pfortenhauses und Nordgiebel des sogenannten Brauhauses
  • Kloster Chorin. Westfassade des Pfortenhauses und Nordgiebel des sogenannten Brauhauses
  • Zeichnung
  • Karl Friedrich Schinkel (1781 - 1841), Zeichner
  • um 1816/1817
  • Feder in Grau, über Vorzeichnung mit Graphitstift / handgeschöpftes Papier (vergé)
  • Blattmaß: 19,0 x 18,0 cm
  • Ident.Nr. SM 17b.4
  • Sammlung: Kupferstichkabinett
  • © Foto: Kupferstichkabinett der Staatlichen Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz
Description
Multimedia
Das Blatt gehört zu dem Konvolut von 17 Zeichnungen und Skizzen Schinkels zum Kloster Chorin (Inv. SM 17b.1). Gezeigt ist der Zugang über das Pfortenhaus am westlichen Kreuzgangflügel, der von dem seitlichen Brauhausgiebel flankiert wird. Schinkel hat auf die reparaturbedürftigen Stellen an der Außenmauer des Kreuzganges, an den Wimpergen des Pfortenhauses und am Brauhausgiebel, aber auch auf die Unregelmäßigkeiten beim Ansatz des Brauhauses an die Pforte verwiesen. Später orientierten sich andere Zeichner wie Ludwig Ferdinand Hesse und Ludwig Persius mit Detailaufnahmen des gotischen Fassadenschmucks der Pforten und des Giebels am Brauhaus an Schinkel.
Text: Andreas Meinecke (2012)


SMB-digital is licensed under a Creative Commons Attribution-NonCommercial-ShareAlike 3.0 Germany License.
Permissions beyond the scope of this license may be available at www.bpk-bildagentur.de.