SMB-digital

Online collections database

Berlin. Friedrichswerdersche Kirche. Antikisierender Entwurf. Perspektivische Innenansicht
  • Berlin. Friedrichswerdersche Kirche. Antikisierender Entwurf. Perspektivische Innenansicht
  • Zeichnung
  • Karl Friedrich Schinkel (1781 - 1841), Zeichner
  • um 1824
  • Feder in Schwarz, über Vorzeichnung mit Graphitstift und Zirkel / Papier (vélin)
  • Blattmaß: 46,2 x 39
  • Ident.Nr. SM 21a.4
  • Sammlung: Kupferstichkabinett
  • © Foto: Kupferstichkabinett der Staatlichen Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz
Description
Schinkel schuf nach dem ersten antikisierenden Entwurf zum Neubau der Friedrichswerderschen Kirche in Form eines römischen Tempels 1823-1824 einen Alternativentwurf, in dem sowohl antike als auch Rundbogenelemente zum Tragen kamen (Inv. SM 21a.1, SM 21a.2, SM 21a.3). Vorliegende Perspektivansicht gibt den projektierten Saal- bzw. Wandpfeilerbau mit halbrunder Apsis, Pendentifkuppeln und zwischen den Pfeilern eingestellten Säulen wieder. Auffallend ist das ausgefeilte Ausmalungs- und Dekorationsprogramm im Chor, in den Kuppeln, an den Brüstungen und den Scheidbögen. Eine vergleichbare Innenraumsituation zeichnete Schinkel bereits vor 1824 (Inv. SM 24a.23). Die Gestaltungsvariante der Pendentifkuppel steigerte Schinkel 1829 in dem Zentralbauentwurf zur Potsdamer Nikolaikirche.
Text: Andreas Meinecke (2012)


SMB-digital is licensed under a Creative Commons Attribution-NonCommercial-ShareAlike 3.0 Germany License.
Permissions beyond the scope of this license may be available at www.bpk-bildagentur.de.