SMB-digital

Online collections database

Berlin. Friedrichswerdersche Kirche. Ausgeführter Entwurf. Perspektivische Innenansicht
  • Berlin. Friedrichswerdersche Kirche. Ausgeführter Entwurf. Perspektivische Innenansicht
  • Zeichnung
  • Karl Friedrich Schinkel (1781 - 1841), Zeichner
  • 1828
  • Feder in Schwarz, über Vorzeichnung mit Graphitstift und Zirkel / handgeschöpftes Papier (vélin)
  • Blattmaß: 49,6 x 32,3 cm
  • Ident.Nr. SM 21a.8
  • Sammlung: Kupferstichkabinett
  • © Foto: Kupferstichkabinett der Staatlichen Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz
Description
Related Objects
Etliche Blätter im Schinkel-Nachlass (SM 21a.5; SM 21a.6; SM 21a.7; SM 21a.8; SM 21a.9 und SM 21a.10) gehören zum Ausführungsentwurf für die Friedrichswerdersche Kirche und entstanden zwischen dem ersten Halbjahr 1824 und 1828. Die Innenansicht zeichnete Schinkel 1828, sie diente zugleich als Vorlage für ein Blatt der "Sammlung Architektonischer Entwürfe". Obwohl die Trennwand zwischen den beiden Gemeinden erst per Königlichem Befehl im März/Mai 1829 aus den Entwürfen eleminiert wurde, antizipierte Schinkel bereits den neogotischen Einheitsraum. Im Chor sind daher symmetrisch zwei identisch gestaltete Kanzeln aufgenommen. Gegenüber der korrekten Widergabe der Datierung (Signatur u.l.; Ausst. Kat. 1981, S. 89) datiert Rave (1941, S. 279, Abb. 178) das Blatt auf 1829, weil die Trennwand nicht mehr dargestellt ist.
Text: Andreas Meinecke (2012)

Weitere Literatur:
Die Kathedrale. Romantik - Impressionismus - Moderne, Ausst. Kat. Köln, Wallraf Richartz-Museum, Köln und München (Hirmer) 2014, Nr. 14a, Abb.


SMB-digital is licensed under a Creative Commons Attribution-NonCommercial-ShareAlike 3.0 Germany License.
Permissions beyond the scope of this license may be available at www.bpk-bildagentur.de.