SMB-digital

Online-Datenbank der Sammlungen

Krummöls (Oleszna Podgórska). Entwurf zum Altar und Rahmen für den Hauptaltar einer Kirche
  • Krummöls (Oleszna Podgórska). Entwurf zum Altar und Rahmen für den Hauptaltar einer Kirche
  • Zeichnung
  • Karl Friedrich Schinkel (1781 - 1841), Zeichner
  • 1836
  • Aquarell, Feder in Braun, über Vorzeichnung mit Graphitstift und Zirkel / Papier (vélin)
  • Blattmaß: 33,2 x 21,6 cm
  • Ident.Nr. SM 23c.82
  • Sammlung: Kupferstichkabinett
  • © Foto: Kupferstichkabinett der Staatlichen Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz
Beschreibung
Das Blatt zeigt einen Entwurf für einen Hochaltar der Kirche im schlesischen Krummöls. Auf dem gräulich marmorierten Altar steht ein Tabernakel, flankiert von je zwei goldenen Leuchtern. Eine weiße Decke mit Spitzenborte dient als Altarüberwurf. Das Altarbild zeigt eine "Beweinung Christi“, welche später von dem in Berlin lebenden Carl Begas (1794-1854) durch eine "Verklärung Christi“ ersetzt wurde. Der Entwurf sieht die Rahmung des Gemäldes in einer schlichten vergoldeten Leiste vor mit großen Eckpalmetten. Am schlichten Rahmen setzt sowohl seitlich als auch oben eine durchbrochene goldene Rankornamentik an. Auf den unteren seitlichen Voluten sitzen Engel, während die oberen Rankenornamente eine mittig stehende Engelsstatue begleiten. Die Ausführung des Rahmens in Steinpappe übernahm nach Sievers (1950) die Berliner Werkstatt von Carl Wilhelm Gropius. Bild und Rahmen wurden bereits Ende 1837 in der katholischen Kirche in Krummöls aufgestellt, ein halbes Jahr bevor die Kirche am 13. Mai 1838 geweiht wurde. Altar und Altarbild mit Rahmung sind erhalten geblieben. Zu Schinkels Bilderrahmen-Entwürfen im Allgemeinen vgl. die Angaben zu Inv. SM 41e.299.
Text: Julia Sedda (2012)


SMB-digital steht unter einer
Creative Commons Namensnennung-Nicht-kommerziell-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Deutschland Lizenz.
Über diese Lizenz hinausgehende Erlaubnisse können Sie bei der bpk-Bildagentur
unter www.bpk-bildagentur.de erhalten.