SMB-digital

Online-Datenbank der Sammlungen

Entwurf zu einem Ampelleuchter mit Greifen
  • Entwurf zu einem Ampelleuchter mit Greifen
  • Zeichnung
  • Karl Friedrich Schinkel (1781 - 1841), Zeichner
  • um 1825
  • Graphitstift, Feder in Braun / handgeschöpftes, gebläutes Papier (vélin)
  • Blattmaß: 20,9 x 19,6
  • Ident.Nr. SM 37b.81
  • Sammlung: Kupferstichkabinett
  • © Foto: Kupferstichkabinett der Staatlichen Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz
Beschreibung
Die Schale des Ampelleuchterentwurfs mit vier Fackel tragenden geflügelten Greifen sollte sicherlich aus Glas oder Alabaster gearbeitet werden. Die Montierung aus Krone, Ketten und geflügelten Greifen inklusive der Fackeln mit Flamme ist in Bronze zu denken. Die Beleuchtung erfolgte vermutlich durch Schwimmdochte auf einem ölgefüllten Glaseinsatz innerhalb der Schale. Ampelleuchter mit Alabasterschalen wurden für private Schlafgemächer bevorzugt.
Text: Birgit Kropmanns (2012)


SMB-digital steht unter einer
Creative Commons Namensnennung-Nicht-kommerziell-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Deutschland Lizenz.
Über diese Lizenz hinausgehende Erlaubnisse können Sie bei der bpk-Bildagentur
unter www.bpk-bildagentur.de erhalten.