SMB-digital

Online-Datenbank der Sammlungen

  • Mandoline mit Schutzhülle
  • Gebrauchsort: Deutschland
  • Holz
  • Höhe x Breite x Tiefe: 66 x 23 x 10 cm (mit Aufhängung)
  • Ident.Nr. N (33 X) 404/2010,35
  • Sammlung: Museum Europäischer Kulturen
  • © Foto: Museum Europäischer Kulturen der Staatlichen Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz
Beschreibung
Das aus Holz bestehende Saiteninstrument ist mit 8 schwarzen Metallsaiten bespannt.
Die bauchige Rückseite ist aus abwechselnd hellen und dunklen Hölzern aufgebaut, die längs angeordnet sind. Sie ist glänzend lackiert. Die Vorderseite besteht aus mittelbraunem Holz. Um das ovale Schalloch ist ein Ornament eingeschnitzt bzw. gebrandt. Im Schall-Loch ist ein Blumenornament mit drei Blüten ausgesägt. Darunter, in dem Bereich in dem das Instrument gezupft wird, ist ein Muster mit einem Schmettelring in das Holz eingeschnitzt. Der Steg besteht aus dunklem Holz, das mit einem weißen Material belegt ist. In das Griffbrett, das auch aus dunklem Holz aufgebaut ist, wurde an drei Stellen zwischen den Bünden eine kreisförmige Markierung eingelegt.
Die Stimmwirbel sind aus Metall und die daran befindlichen Griffe aus einem weißen Material.
Die Mandoline endet in einer geschnitzen vierblättrigen Blüte, die nach oben gestülpt ist.
An der Mandoline ist ein grünes gewebtes Stoffband befestigt, das dem Spielenden zum Umhängen diente.


SMB-digital steht unter einer
Creative Commons Namensnennung-Nicht-kommerziell-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Deutschland Lizenz.
Über diese Lizenz hinausgehende Erlaubnisse können Sie bei der bpk-Bildagentur
unter www.bpk-bildagentur.de erhalten.