SMB-digital

Online collections database

Die Vier Evangelisten vom Münnerstädter Retabel
  • Die Vier Evangelisten vom Münnerstädter Retabel
  • Figurengruppe
  • Tilman Riemenschneider (um 1460, Heiligenstadt - 7.7.1531, Würzburg), Bildhauer
  • 1490-1492
  • Entstehungsort stilistisch: Deutschland
    Historischer Standort: Münnerstadt (St. Magdalenenkirche)
  • Lindenholz
  • Höhe: der Einzelfiguren 72,5 - 77,5 cm
    Maße Transport: 77,5 x 44 x 24 cm (Lukas)
    Maße Transport: 73,5 x 40 x 25 cm (Markus)
    Maße Transport: 73 x 45 x 25 cm (Johannes)
    Maße Transport: 72,5 x 35 x 32 cm (Matthäus)
  • Ident.Nr. 402-405
  • Sammlung: Skulpturensammlung und Museum für Byzantinische Kunst | Skulpturensammlung
  • © Foto: Skulpturensammlung und Museum für Byzantinische Kunst der Staatlichen Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz
  • Fotograf/in: Antje Voigt
Description
Related Objects
Das Münnerstädter Hochaltarretabel wurde nach dem Dreißigjährigen Krieg durch einen barocken Aufbau ersetzt. Dennoch blieb nahezu der gesamte figürliche Bestand des Werks von 1490-1492 erhalten, um in unterschiedlichem Zusammenhang wieder verwendet zu werden. Die Vier Evangelisten, in ihrer künstlerischen Qualität herausragende Bestandteile des Riemenschneider-Retabels, gelangten 1706 neu versilbert an die Kanzel.
Matthäus und Johannes sind in antikisierender Gewandung wiedergegeben und darin als Jünger Christi und unmittelbare Zeugen seines Wirkens von Markus und Lukas, den Schülern von Petrus und Paulus, unterschieden, die in spätmittelalterlicher Gelehrtentracht, auf dem Haupt das Birett, auftreten. In der Schilderung unterschiedlicher Verhaltensweisen gegenüber der Offenbarung gelangt ein Reichtum an Einzelbeobachtungen zur Anschauung.


SMB-digital is licensed under a Creative Commons Attribution-NonCommercial-ShareAlike 3.0 Germany License.
Permissions beyond the scope of this license may be available at www.bpk-bildagentur.de.