SMB-digital

Online collections database

Clavusfragment
  • Clavusfragment
  • Kleidung
  • verbale Datierung: 7./10. Jahrhundert
  • Ägypten (Land/Region)
    Fundort: Achmim
  • Wirkerei aus Wolle und Leinen
  • Höhe: 36,5 cm
    Breite: 7,5 cm
    Rahmenmaß: 38,0 x 9,0 cm
  • Ident.Nr. 4584
  • Sammlung: Skulpturensammlung und Museum für Byzantinische Kunst | Museum für Byzantinische Kunst
  • © Foto: Skulpturensammlung und Museum für Byzantinische Kunst der Staatlichen Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz
  • Fotograf/in: Antje Voigt
Description
Multimedia
Das Fragment eines Längsstreifen (clavus) gehörte zum Dekor einer Tunika. Eine zweistreifige Randborte aus verzahnten Winkelmotiven außen und aneinander gereihten Knospen außen rahmt eine längliche Bildzone mit übereinander gestellten figürlichen Motiven. Dargestellt sind Maria mit dem Jesuskind und die drei Magier nach Mt 2, 11. Als Füllmotiv hat der Wirker über dem Nimbus von Jesus eine kleine Palmette eingefügt, und über der Figur im unteren Abschluss des clavus erscheint ein kleines Kreuz. Die gleiche Bildfolge findet sich auf den clavi eines seit dem Krieg verschollenen Tunikafragments aus der Sammlung des Museums für Byzantinische Kunst wieder (Inv. 9962).


SMB-digital is licensed under a Creative Commons Attribution-NonCommercial-ShareAlike 3.0 Germany License.
Permissions beyond the scope of this license may be available at www.bpk-bildagentur.de.