SMB-digital

Online collections database

Fragment einer Wirkerei mit Flucht nach Ägypten
  • Fragment einer Wirkerei mit Flucht nach Ägypten
  • Kleidung
  • verbale Datierung: 7.-10. Jahrhundert
  • Ägypten (Land/Region)
    Fundort unbekannt:
  • Wolle und Leinen
  • Höhe: 12,5 cm
    Breite: 22 cm
    Rahmenmaß: 15,5 x 24,5 cm
  • Ident.Nr. 4663
  • 1903 Robert Forrer (Kauf)
  • Sammlung: Skulpturensammlung und Museum für Byzantinische Kunst | Museum für Byzantinische Kunst
  • © Foto: Skulpturensammlung und Museum für Byzantinische Kunst der Staatlichen Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz
Description
Multimedia
Das Wirkereifragment war Teil einer breiten, auf ein rotes Wollgewebe applizierten Borte. Die linke Kante des Grundgewebes ist mit einem aufgestickten ornamentalen Muster aus Bögen, kleinen Kreisen, einer Kreuzstichreihe und einer dicken dunkelblauen Randlinie verziert.
Das gewirkte Bortenfragment begrenzt links ein senkrechter, von zwei hellen Linien gefasster Streifen mit einer Ranke, in deren Windungen Kopfprotome liegen, in der Mitte. Das stark beschädigte Bildfeld im rechten Teil ist von einem Flechtband gerahmt. Zu erkennen ist ein nach rechts schreitender Vierbeiner, auf dem zwei Personen sitzen, darüber – rechts oben im Bild – eine Mondsichel. Als Füllmotive sind Buchstaben eingestreut. Sie ergeben keinen Sinn und dürften auf Beischriften in der Vorlage zurückgehen. Trotz des schlechten Erhaltungszustandes lässt sich die Szene deuten: Es handelt sich um eine Darstellung der Flucht der heiligen Familie nach Ägypten nach Mt 2, 13-15. Auf dem Rücken des gezäumten Esels sitzt hinten Maria mit gelbem Nimbus und in ein purpurfarbenes Gewand gehüllt. Vor sich hält sie das Jesuskind mit blauem Kreuznimbus, das mit einem gelben Gewand bekleidet ist.


SMB-digital is licensed under a Creative Commons Attribution-NonCommercial-ShareAlike 3.0 Germany License.
Permissions beyond the scope of this license may be available at www.bpk-bildagentur.de.