SMB-digital

Online-Datenbank der Sammlungen

Moses empfängt die Gesetzestafeln und Der ungläubige Thomas
  • Moses empfängt die Gesetzestafeln und Der ungläubige Thomas
  • Zwei Relieftafeln
  • Ende 10. Jahrhundert
  • Entstehungsort stilistisch: Trier
  • Elfenbein
  • Höhe: 23,5 cm
    Breite: 10 cm je Tafel
    Tiefe: 1,2 cm
  • Ident.Nr. 8505/8506
  • Sammlung: Skulpturensammlung und Museum für Byzantinische Kunst | Skulpturensammlung
  • © Foto: Skulpturensammlung und Museum für Byzantinische Kunst der Staatlichen Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz
  • Fotograf/in: Antje Voigt
Beschreibung
Die Tafeln zeigen Motive, die sowohl in ihrer Thematik als auch in ihrer Gegenüberstellung ungewöhnlich sind. Vermutlich verbindet der Gedanke göttlicher Offenbarung beide Szenen miteinander. In die schmalen Bildfelder sind die Figuren spannungsvoll eingefügt. Gedrehte Säulchen unterstreichen die Aufwärtsbewegung von Moses, dem die Hand Gottes die Gesetzestafeln reicht. In noch stärkerem Maße drängt sich die als Rückenfigur wiedergegebene Gestalt des an der Auferstehung zweifelnden Thomas im beengten Raum einer Nische empor, um den Finger in die Seitenwunde Christi zu legen. In einer Zeit aus der es kaum Zeugnisse einer monumentalen Bildhauerkunst gibt, trifft man hier auf einen Schnitzkünstler, der die Ausdrucksmöglichkeiten körperlicher Erscheinung und Bewegung innerhalb der antiken Skulptur wieder entdeckte, um dem szenischen Hauptgedanken Eindringlichkeit zu verleihen.


SMB-digital steht unter einer
Creative Commons Namensnennung-Nicht-kommerziell-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Deutschland Lizenz.
Über diese Lizenz hinausgehende Erlaubnisse können Sie bei der bpk-Bildagentur
unter www.bpk-bildagentur.de erhalten.