SMB-digital

Online collections database

Fragment eines Sarkophagdeckels
  • Fragment eines Sarkophagdeckels
  • Sarkophag (Fragment)
  • 1. Drittel 4. Jahrhundert
  • Fundort: unbekannt
    Erwerbungsort: Rom
    Entstehungsort stilistisch: Stadtrömische Werkstatt
  • Marmor
  • 20,5 x 29,5 x 7 cm
  • Ident.Nr. 6855
  • Am 5. Februar 1920 in Rom erworben und als anonyme Schenkung in die Sammlung aufgenommen.
  • Sammlung: Skulpturensammlung und Museum für Byzantinische Kunst | Museum für Byzantinische Kunst
  • © Foto: Skulpturensammlung und Museum für Byzantinische Kunst der Staatlichen Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz
  • Fotograf/in: Antje Voigt
Description
Das Relieffragment stammt vom rechten Ende eines Sarkophag-Deckels und besitzt entgegen den meisten römischen Sarkophag-Deckeln keine obere Abschlussleiste. Ganz rechts sitzt Maria auf einem Thron mit hoher Rückenlehne. Sie ist bekleidet mit einem Untergewand und einem über den Kopf gezogenen Mantel. Auf ihrem Schoß hält sie das Jesuskind, das ein langärmeliges Gewand trägt. Jesus greift mit seiner Linken nach dem Gegenstand, wohl einem Kranz, den ihm der erste der ursprünglich drei Magier überreicht. Der Magier, bekleidet mit Ärmeltunika, Schultermantel und sogenannter phrygischer Mütze, weist mit seiner Rechten auf den Stern von Bethlehem, der hier als siebenstrahlige Rosette gebildet ist.


SMB-digital is licensed under a Creative Commons Attribution-NonCommercial-ShareAlike 3.0 Germany License.
Permissions beyond the scope of this license may be available at www.bpk-bildagentur.de.