SMB-digital

Online collections database

Amulett in Form eines Udat-Auges
  • Amulett in Form eines Udat-Auges
  • Amulett (Kleinkunst / Schmuck)
  • Deutsche Orient-Gesellschaft (DOG), Auftraggeber
    Borchardt, Ludwig (5.10.1863 - 12.8.1938), Grabungsleiter
  • Amenophis (Amenhotep) IV. / Echnaton
  • N 51.03 (Gehöft) (Ägypten / Mittelägypten / Amarna / N 50.01 & N 51.03)
    Stall
  • Fayence (Material), blau; bemalt
  • 4,4 x 6,3 x 1 cm
  • Ident.Nr. ÄM 21944/01
  • Schenkung James Simon, 1920
  • Sammlung: Ägyptisches Museum und Papyrussammlung | Ägyptisches Museum
  • © Foto: Ägyptisches Museum und Papyrussammlung der Staatlichen Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz
  • Fotograf/in: Sandra Steiß
Description
Related Objects
Das Udjat-Auge war in Ägypten das beliebteste Schutzamulett. Es besteht im Zentrum aus einem menschliche Auge, das kombiniert ist mit einem senkrechten Strich und einer Spirale, Elemente des Falken- und des Pantherauges.
Udscha bedeutet heil und gesund sein. Ein Auge des Gottes Horus wurde beim Kampf mit seinem Onkel Seth um die Herrschaft über Ägypten verletzt. Dieses Auge fügte der Weisheitsgott Thot wieder zusammen und heilte es. Als Amulett half es bei der Genesung von Krankheiten und schützte seinen Träger vorbeugend vor allem Übel sowohl im Leben als auch in der jenseitigen Welt.


SMB-digital is licensed under a Creative Commons Attribution-NonCommercial-ShareAlike 3.0 Germany License.
Permissions beyond the scope of this license may be available at www.bpk-bildagentur.de.