SMB-digital

Online-Datenbank der Sammlungen

Grabstele des  Apa Sansno
  • Grabstele des Apa Sansno
  • Grabstele
  • 7./8. Jahrhundert
  • Entstehungsort stilistisch: Ägypten
    Fundort: angeblich aus Abutig (nach Strzygowski)
  • Kalkstein
  • Höhe: 77 cm
    Breite: 45 cm
    Tiefe: 15 cm
    Gewicht: 70 kg
  • Ident.Nr. 4480
  • Sammlung: Skulpturensammlung und Museum für Byzantinische Kunst | Museum für Byzantinische Kunst
  • © Foto: Skulpturensammlung und Museum für Byzantinische Kunst der Staatlichen Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz
  • Fotograf/in: Jürgen Liepe
Beschreibung
Der ornamental wirkende Bildschmuck der Stele, der ihre gesamt Fläche überzieht, ist in negativem Relief gearbeitet. Säulen und Architrav deuten die architektonische Rahmung des im Zentrum erscheinenden Kreuzes an. Über dem Architrav erhebt sich eine Arkade in Gestalt eines Dreiviertelkreises, gefüllt mit einer Rosette. Tatsächlich aber sind Kreuz, Architrav und Dreiviertelkreuz auf der Grundform eines großen Henkelkreuzes konzipiert. So verschmelzen hier zwei separate Bildtraditionen der spätantik-ägyptischen Grabeskunst zu einer symbolischen Komposition, deren Sinn in der dominierenden Lebensbedeutung des Kreuzes zu finden ist. Die in koptischer Sprache verfassten Inschriften unterstreichen die Identität von Leben, Kreuz und Christus. Auf dem Architrav, d.h. auf dem Querbalken des Henkelkreuzes, steht: »Jesus [dein] Christus +«. Unterhalb der Ädikula: »Apa Sansno, Gott ist mit dir +«. Der Weinrankendekor in den oberen Zwickeln, das Zickzackmuster auf dem Ringhenkel und die tief ausgehobenen Inschriften verraten das Bestreben, kein Stück der Bildfläche unausgefüllt zu lassen.


SMB-digital steht unter einer
Creative Commons Namensnennung-Nicht-kommerziell-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Deutschland Lizenz.
Über diese Lizenz hinausgehende Erlaubnisse können Sie bei der bpk-Bildagentur
unter www.bpk-bildagentur.de erhalten.