SMB-digital

Online collections database

Menasampulle
  • Menasampulle
  • Gefäß
  • Carl Maria Kaufmann (2.3.1872 - 6.2.1951), Ausgräber
  • verbale Datierung: Ende 5. Jahrhundert/Mitte 7. Jahrhundert
  • Ägypten; Abu Mina (Land/Region)
  • Material: Heller Ton
  • Höhe: 11,3 cm
    Durchmesser: 11,3 cm
  • Ident.Nr. 6003
  • Sammlung: Skulpturensammlung und Museum für Byzantinische Kunst | Museum für Byzantinische Kunst
  • © Foto: Skulpturensammlung und Museum für Byzantinische Kunst der Staatlichen Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz
Description
Von der Ampulle fehlt lediglich die Mündung. Vorder- und Rückseite zeigen eine Darstellung eines Heiligen zwischen zwei Kamelen. Er ist in jugendlichem Typus mit halblangem Haar wiedergegeben. Bekleidet ist er mit einer kurzen gegürteten Tunika, einem Manteltuch (pallium) um die Schultern und hohen Stiefeln. Seine Arme hat er zum Gebet erhoben (Oransgestus). Eine Beischrift zu Seiten des Kopfes identifiziert die Person als Heiliger Menas. Ampullen mit solchen Darstellungen sind in Massen in Abu Mina, einem Wallfahrtsort in der Nähe von Alexandria, gefunden worden und von dort im gesamten Mittelmeerraum bis nach Zentraleuropa verbreitet worden.

(C. Fluck 2017)


SMB-digital is licensed under a Creative Commons Attribution-NonCommercial-ShareAlike 3.0 Germany License.
Permissions beyond the scope of this license may be available at www.bpk-bildagentur.de.