SMB-digital

Online collections database

Fragment einer Tonampulle mit dem Hl. Athenogenes
  • Fragment einer Tonampulle mit dem Hl. Athenogenes
  • Ampulle(?)
  • verbale Datierung: Ende 5. - Mitte 7. Jahrhundert
  • Ägypten, vermutlich aus Abu Mina (Land/Region)
  • Heller Ton
  • Höhe: 11,5 cm
    Durchmesser: noch 13 cm
    Wandstärke: 4 cm (trommelförmig)
  • Ident.Nr. 4503
  • Sammlung: Skulpturensammlung und Museum für Byzantinische Kunst | Museum für Byzantinische Kunst
  • © Foto: Skulpturensammlung und Museum für Byzantinische Kunst der Staatlichen Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz
  • Fotograf/in: Antje Voigt
Description
Multimedia
Das Fragment bildete ursprünglich das rechte obere Viertel einer trommelförmigen Ampulle. Auf ihr war in flachem Relief der Hl. Athenogenes dargestellt, wie das Schriftfragment [---] † ΑΓΙΕ ΑΘΗΝΟΓ[---] bezeugt. Der Überlieferung nach war Athenogenes Bischof oder Chorbischof von Sebaste bzw. Pedachthoe (Armenien) und hatte gemeinsam mit zehn seiner Schüler unter Diokletian das Martyrium erlitten. Auf dem Weg zur Hinrichtung soll er den Hymnus Phos Hilarion gesungen haben, der noch heute in der orthodoxen Kirche gebräuchlich ist. Anderen Berichten zufolge lag sein Bischofssitz in Herakleopolis (Ägypten).
Der Heilige ist als älterer Mann mit Spitzbart und Lockenkranz dargestellt. Ein zweifach gerahmter Nimbus zeichnet ihn als Heiligen, seine Kleidung als Bischof aus. Mit seiner linken Hand umfasst er ein Buch, dessen Deckel mit Kreuz und Perlenreihen verziert ist. Links von ihm ist der Rest einer Rundarchitektur erhalten, auf deren Kuppeldach ein Kreuz auf einer Kugel prangt. Sie scheint in ein pflanzliches Umfeld eingebettet gewesen zu sein. Es könnte sich hierbei um ein Mausoleum oder einen Verweis auf Athenogenes Bischofssitz handeln.
Über die erhaltene Seitenwandung erstrecken sich drei Bögen einer Weinranke mit Blättern und Trauben.


SMB-digital is licensed under a Creative Commons Attribution-NonCommercial-ShareAlike 3.0 Germany License.
Permissions beyond the scope of this license may be available at www.bpk-bildagentur.de.