SMB-digital

Online-Datenbank der Sammlungen

Bildnis des Philibert le Beau, Herzog von Savoyen
  • Bildnis des Philibert le Beau, Herzog von Savoyen
  • Portätbüste
  • Conrad Meit (um 1475 - um 1550, Antwerpen?), Bildhauer
  • vor 1524
  • Entstehungsort stilistisch: Mechelen
  • Apfel-oder Birnbaumholz
  • Höhe: 11,6 cm
    Breite: 11,2 cm
    Tiefe: 8,5 cm
  • Ident.Nr. 818
  • Sammlung: Skulpturensammlung und Museum für Byzantinische Kunst | Skulpturensammlung
  • © Foto: Skulpturensammlung und Museum für Byzantinische Kunst der Staatlichen Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz
  • Fotograf/in: Antje Voigt
Beschreibung
Die kleine Büste zeigt den früh verstorbenen Herzog Philibert II. von Savoyen (1480–1504), der 1501 Margarete von Österreich (1480–1530), die Tochter Kaiser Maximilians I. und spätere Statthalterin der Niederlande heiratete. Der Herzog ist ohne Insignien dargestellt. Allein die vornehme Tracht und die Spontaneität des zur Schulter gewendeten Kopfes mit dem breitkrempigen, schräg nach hinten aufgesetzten Barett zeugen von einer selbstbewussten Persönlichkeit. Das Antlitz des jungen Mannes ist äußerst lebensnah gestaltet, so dass die Büste trotz ihrer miniaturhaften Dimension eine bemerkenswerte Monumentalität und Präsenz besitzt. Margaretes Hofbildhauer Conrat Meit, der seit etwa 1514 in Mechelen in ihren Diensten stand, hat dieses lebensnahe Porträt des Herzogs somit erst nach dem Tode des Herzogs ausgeführt. Er dürfte sich hier auf ältere Bildnisse und auf Schilderungen seiner Gemahlin verlassen haben.


SMB-digital steht unter einer
Creative Commons Namensnennung-Nicht-kommerziell-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Deutschland Lizenz.
Über diese Lizenz hinausgehende Erlaubnisse können Sie bei der bpk-Bildagentur
unter www.bpk-bildagentur.de erhalten.