SMB-digital

Online-Datenbank der Sammlungen

Rahmenmodell für den in Silber gefertigten Prunkrahmen des Gnadenbildes vom Hochaltar der Wallfahrtskirche in Sonntagberg (Bezirk Amstetten/Niederösterreich)
  • Rahmenmodell für den in Silber gefertigten Prunkrahmen des Gnadenbildes vom Hochaltar der Wallfahrtskirche in Sonntagberg (Bezirk Amstetten/Niederösterreich)
  • Rahmen
  • Melchior Hefele (1716.01.11 - 1799.01.02, Steinamanger), Ausführung, Bildhauer
  • 1751
  • Faktischer Entstehungsort: Wien
  • Lindenholz, geschnitzt; Unterkonstruktion Fichtenholz
  • Höhe x Breite: 272 x 214 cm
  • Ident.Nr. W-1965,31
  • Sammlung: Kunstgewerbemuseum
  • © Foto: Kunstgewerbemuseum der Staatlichen Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz
  • Fotograf/in: Karen Bartsch
Beschreibung
Dieser reich geschnitzte Rokokorahmen ist das originalgroße Modell für den Silberrahmen, der in der niederösterreichischen Wallfahrtskirche Sonntagberg das Gnadenbild der Allerheiligsten Dreifaltigkeit präsentiert.
Der mächtige, in Gold, Silber und Marmor gehaltene Hochaltar ist die erste bedeutende Arbeit des spätbarocken Architekten und Bildhauers Melchior Hefele (1716–1794) und archivalisch ungewöhnlich gut dokumentiert. Demnach fertigte der Wiener Goldschmied Joseph Riedl (1714–1790) seinen ganz in Silber getriebenen und ziselierten Rahmen nach dem zerlegten Modell, das er zum Schluss wieder zusammengefügt zurückzugeben hatte. Da die Schnitzerei des Modells nie für eine farbige Fassung oder Vergoldung vorgesehen war, zeigt sie die Plastizität und dynamische Bewegung in außergewöhnlicher Prägnanz. ASt


SMB-digital steht unter einer
Creative Commons Namensnennung-Nicht-kommerziell-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Deutschland Lizenz.
Über diese Lizenz hinausgehende Erlaubnisse können Sie bei der bpk-Bildagentur
unter www.bpk-bildagentur.de erhalten.