SMB-digital

Online collections database

  • Kunststoffohrclips (1 Paar)
  • 1950er Jahre
  • Herstellungsort: Neugablonz bei Kaufbeuren, Allgäu, Bayern
  • Weichkunststoff (PVC), Metall
  • Durchmesser: 4,5 cm
  • Ident.Nr. D (30 M 259) 741/1989,g-h
  • Sammlung: Museum Europäischer Kulturen
  • © Foto: Museum Europäischer Kulturen der Staatlichen Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz
Description
Die Ohrclips bestehen aus drei gelben Blüten und sieben weißen Blütenblättern. Sie sind aus PVC hergestellt und stammen aus der ersten Nachkriegskollektion der Fa. Lindner aus Neugablonz nach 1945.

Deutschstämmige Umsiedler aus Gablonz an der Neiße (heute Jablonec nad Nisou) gründeten nach dem Zweiten Weltkrieg den Ort Neugablonz bei Kaufbeuren. Die Siedler brachten besondere Fähigkeiten in der Schmuckherstellung mit und bereits nach kurzer Zeit entstand eine blühende Industrie, die eine Vielzahl von Berufsbildern hervorbrachte. Neugablonz wurde zum Zentrum der deutschen Modeschmuckindustrie.


SMB-digital is licensed under a Creative Commons Attribution-NonCommercial-ShareAlike 3.0 Germany License.
Permissions beyond the scope of this license may be available at www.bpk-bildagentur.de.