SMB-digital

Online-Datenbank der Sammlungen

  • Trachten-Bluse
  • ca. 1928/30
  • Herstellungsort: Ungarn
    Gebrauchsort: Deutschland
  • Leinengewebe, farbige Häkelarbeiten und Spitzeneinsatz als Verzierung
  • Länge x Breite: 62 x 64 cm
  • Ident.Nr. N (26 G) 249/2013
  • Sammlung: Museum Europäischer Kulturen
  • © Foto: Museum Europäischer Kulturen der Staatlichen Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz
Beschreibung
Die weiße Leinenbluse ist sehr breit geschnitten und besitzt breite Ärmel, die unten gerafft sind. Auf den Schultern sind Häkelarbeiten eingesetzt. Sie werden von zwei schwarz-roten Stickerein umrandet. Auf dem Ärmel befindet sich eine Netzhäkelarbeit, die wiederholt ein Vogelpaar zeigt. Am Schulteransatz sind neben den Netzhäkelarbeiten jeweils eine Reihe mit verschieden farbigen Halbkugeln gestickt, die sich an einer Ziergeraden spiegeln. Es wurden rote, schwarze und blaue Garne verwendet. An den Handärmeln ist der breite Stoff zusammen gerafft und ergibt dadurch eine Borte. Der restliche Stoff ist mit schwarzen, roten und blauen Garn bestickt und ergibt ein kleines Z-Muster. Die abschließende Umrandung bildet ein rotes Garn. Die Handärmel sind mit einem goldenem Haken und einer Garnschlaufe verschließbar.
Der Halsrand ist mit schwarzen Garn umrandet und wird auch mit einer goldenen Öse und einem goldenem Haken verschlossen. Der Halsabschnitt darunter ist mit rotem Garn umrandet. Darunter gibt es einen kleinen ovalen Ausschnitt, der in der Mitte wieder eine rote Umrandung hat.


SMB-digital steht unter einer
Creative Commons Namensnennung-Nicht-kommerziell-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Deutschland Lizenz.
Über diese Lizenz hinausgehende Erlaubnisse können Sie bei der bpk-Bildagentur
unter www.bpk-bildagentur.de erhalten.