SMB-digital

Online collections database

Taubenpärchen
  • Taubenpärchen
  • Wandbehang
  • Sabine Piltz, Herstellung, Entwurf und Ausführung
  • 1977
  • Herstellungsort: Potsdam/Deutschland
  • Wollmischgewebe, bedruckt
  • Höhe x Breite: 176 x 113 cm
  • Ident.Nr. N (17 J) 203/2014
  • Sammlung: Museum Europäischer Kulturen
  • © Foto: Museum Europäischer Kulturen der Staatlichen Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz
Description
Auf einem rechteckigen, dunkelroten Wollmischgewebe sind 7x8 Rapporte des volkskundlichen Motives "Taubenpäärchen an stilisierten Fantasieblüten" angeordnet. Oben ist ein ca. 2 cm breiter Tunnel, unten ein 13 cm breiter Tunnel genäht.
Der Wandbehang ist eine Abschlussarbeit im Rahmen der Spezialschulausbildung zur Zirkelleiterin. Eine solche Stoffbahn wurde auch für die Arbeiterfestspiele in Suhl 1978 gedruckt.

Die Ausbildung sowie die Zirkel waren Bestandteil des "künstlerischen Volksschaffens" in der DDR. Textilzirkel boten textil interessierten Frauen (und Männern) die Möglichkeit sich in ihrer Freizeit zu trefffen, um künstlerisch aktiv zu werden. Es entstanden textile Bild- und Gebrauchswerke, wie Wandbehänge und Modeentwürfe, in den unterschiedlichsten textilen Techniken. Die Arbeiten entstanden für den privaten Gebrauch, als Auftragswerke oder für öffentliche Präsentationen und Wettbewerbe.


SMB-digital is licensed under a Creative Commons Attribution-NonCommercial-ShareAlike 3.0 Germany License.
Permissions beyond the scope of this license may be available at www.bpk-bildagentur.de.