SMB-digital

Online collections database

  • Behang / Abdeckung (Ausstattungstextilie)
  • 17./18. Jahrhundert
    Datierung engl.: 17th - 18th century
    Dynastie - dt.: Osmanen
    Dynastie - engl.: Ottomans
  • Herkunft (Allgemein): Türkei (Land)
  • Seide, Metallfaden, gewebt
  • Höhe: 228 cm
    Breite: 116 cm
  • Ident.Nr. I. 4635
  • Sammlung: Museum für Islamische Kunst
  • © Foto: Museum für Islamische Kunst der Staatlichen Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz
  • Fotograf/in: Christian Krug
Description
Multimedia
Großer Behang mit Fransen an beiden Enden. Sein Musterfeld zeigt in der Mitte drei Arkaden mit zwei ganzen und zwei halben, gedrehten Säulen. Die Arkadenbögen füllen blühende Zweige und zwei Moscheedarstellungen. Innen hängen von ihnen Lampen herab. Eine Blumenvase, Zypressen und zwei verschiedene Sternformen füllen die Arkadenfelder. Um das Ganze läuft eine Borte mit ovalen und sternförmigen Medaillons. Oben und unten erscheint noch je eine Borte mit Tulpen und Nelken. Jeweils drei helle schmale Längsstreifen bilden gliedernde Elemente.
Behänge dieser Art dienten unter anderem als Innenwände großer Paradezelte.


SMB-digital is licensed under a Creative Commons Attribution-NonCommercial-ShareAlike 3.0 Germany License.
Permissions beyond the scope of this license may be available at www.bpk-bildagentur.de.