SMB-digital

Online collections database

  • Fragment (Vase)
  • 1001 - 1300
    Datierung engl.: 11th - 13th century
  • Herkunft (Allgemein): Irak (Land)
    Fundort: Ktesiphon (Ort)
  • Irdenware, drehscheibengefertigt, grüne Glasur
  • Höhe: 3,7 cm
    Durchmesser: 6,2 cm
  • Ident.Nr. Kt 2679.2
  • Sammlung: Museum für Islamische Kunst
  • © Foto: Museum für Islamische Kunst der Staatlichen Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz
  • Fotograf/in: Christian Krug
Description
Multimedia
Zwei Fragmente einer kleinen Vase aus gelbbeiger Irdenware mit fleckiger grüner Glasur. Die erhaltenen Rand- und Bodenscherben des Gefäßes passen nicht aneinander, ermöglichen aber die vollständige Rekonstruktion der Gefäßform. Über einer hohen runden Schulter sitzt auf einem kurzen eingezogenen Hals ein einfacher, nach außen ausgestellter Rand. Der bauchige Körper zieht im unteren Gefäßteil zu einem kurzen Fuß mit flachen Standboden ein. Boden und Inneres des Gefäßes sind unglasiert. Ein Henkel war nicht angesetzt. Ein tiefer, von Glasur überdeckter Einstich auf der Schulter und die schlechte Qualität der Glasur mit vielen Sandpartikeln deuten an, dass es sich um relativ flüchtig produzierte Massenware handelt. Die kleine Vase wurde bei den Ausgrabungen in der islamischen Siedlung Salman Pak im Stadtgebiet Ktesiphons gefunden.


SMB-digital is licensed under a Creative Commons Attribution-NonCommercial-ShareAlike 3.0 Germany License.
Permissions beyond the scope of this license may be available at www.bpk-bildagentur.de.