SMB-digital

Online-Datenbank der Sammlungen

  • Fragment (Schale)
  • 10./11. Jahrhundert
    Datierung engl.: 10th - 11th century
  • Herkunft (Allgemein): Irak (Land)
    Fundort: Ktesiphon (Ort)
  • Irdenware, weißer Anguss, geritzt, grüne und gelbbraune Bemalung in transparenter Glasur
  • Länge: 7,7 cm
    Breite: 8,3 cm
    Wandungsstärke: ca. 0,6 cm
  • Ident.Nr. Kt I. 377.8
  • Sammlung: Museum für Islamische Kunst
  • © Foto: Museum für Islamische Kunst der Staatlichen Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz
  • Fotograf/in: Christian Krug
Beschreibung
Multimedia
Randscherbe einer halbrunden Schale aus beiger Irdenware mit Ritzdekor in einem weißen Anguss und grüner und gelbbrauner Bemalung in transparenter Glasur. Die streifige, für die islamische gefleckte Ware typische Bemalung verschwamm auf der Oberfläche des Gefäßes beim Glasurbrand. Unter dem unprofilierten, mit einer umlaufend eingeritzten Linie abgesetzten Rand saß ein Fries aus mit abstrahierten Ornamenten gefüllten Kreisen. Vom flächig mit Ritzdekor versehenen Schalenspiegel trennten diesen zwei Linien. Die Außenseite blieb unglasiert. Die Scherbe fand sich bei den Ausgrabungen im östlichen Stadtgebiet Ktesiphons. Eine genauere Lokalisierung ist nicht bekannt.


SMB-digital steht unter einer
Creative Commons Namensnennung-Nicht-kommerziell-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Deutschland Lizenz.
Über diese Lizenz hinausgehende Erlaubnisse können Sie bei der bpk-Bildagentur
unter www.bpk-bildagentur.de erhalten.