SMB-digital

Online collections database

Anhänger
  • Anhänger
  • Anhängerschmuck
  • Frühe Römische Kaiserzeit, Mitte 1. Jh. v. Chr. - Mitte 2. Jh. n. Chr.
  • Fundort: Grossstrengeln (Stręgiel), Woje. Warmińsko-Mazurskie, Polen
  • Material: Bronze
  • Länge: 69 mm
    Durchmesser: 18 mm
    Gewicht: 5,2 g
  • Ident.Nr. PM Pr 12043
  • Sammlung: Museum für Vor- und Frühgeschichte | Prussia-Sammlung
  • © Foto: Museum für Vor- und Frühgeschichte der Staatlichen Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz
  • Fotograf/in: C. Jahn
Description
Stäbchen aus zusammengewundenen Bronzedrähten mit Schlingen an seinen beiden Enden; an einem Ende noch ein zusätzlicher Bronzering; Erhaltung: 1 Ende teilweise abgebrochen; korrodiert; Fundkontext: Gräberfeld I (Tischler 1883), Grab 36; Objektgeschichte: Inv.-Nr. PM OPM 13661 - Reidentifizierung und Inventarnummer nach dem H. Jankuhn-Archiv, Schleswig); s. auch z.B. Akten PM-A 1510/2, 12; PM-A Inventarkärtchen; PM-F 916; M. Schmiedehelm-Archiv 7.25.; Anmerkung: Stufen A3/B1 - B2; Literatur: W. Nowakowski 2013, Masuren in der Römischen Kaiserzeit. Auswertung der Archivalien aus dem Nachlass von Herbert Jankuhn, Studien zur Siedlungsgeschichte und Archäologie der Ostseegebiete 12, 28-29 Abb. 16 Taf. 5,3; A. Juga-Szymańska 2014, Kontakty Pojezierza Mazurskiego ze wschodnią strefą Bałtyku w okresie wpływów rzymskich na przykładzie szpil. Seminarium Bałtyjskie 3, Warszawa, 313


SMB-digital is licensed under a Creative Commons Attribution-NonCommercial-ShareAlike 3.0 Germany License.
Permissions beyond the scope of this license may be available at www.bpk-bildagentur.de.