SMB-digital

Online collections database

Schildbuckel
  • Schildbuckel
  • Bewaffnung
  • Späte Römische Kaiserzeit/Frühe Völkerwanderungszeit, 4. Jh. n. Chr.
  • Fundort: Grebieten (Povarovka, Ggd. v.), Kaliningradskaja oblast, Russland
  • Material: Eisen
  • Höhe: 95 mm
    Durchmesser: 194 mm
    Gewicht: 388,9 g
  • Ident.Nr. PM Pr 14355
  • Sammlung: Museum für Vor- und Frühgeschichte | Prussia-Sammlung
  • © Foto: Museum für Vor- und Frühgeschichte der Staatlichen Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz
  • Fotograf/in: C. Jahn
Description
Multimedia
Eiserner, halbkugelige Schildbuckel; Rand sehr breit, mit ursprünglich vier Nieten (H. 1,7 cm) mit kleinen, runden Köpfen (Dm. ca 1 cm), ein Niet z.T. abgebrochen, von unten mit dem Schildfesselendteil (L. 7,3 cm) zusammengehalten ; Erhaltung: beschädigt und stark korrodiert; Fundkontext: Gräberfeld (Fdst. IV) (Hollack 1907), Befund X/68 ("Urne umgeben und bedeckt von Steinen [...] in Branderde auf Sand"); Objektgeschichte: auf eine Pappe montiert: "Grebieten Kr. [/] (1907) Fischhausen [/] X"; Inv.-Nr. V,8597 - Inventarnummer rekonstruiert nach den Akten PM-A 406/1, 4; s. auch PM-A 406/1, 25, 38-39, 44-45; sowie M. Schmiedehelm-Archiv und F. Jakobson-Archiv.; Anmerkung: ? Stufe C3/D1; Literatur: T. Nowakiecz (Hrsg.) 2011, Das archäologische Vermächtnis Ostpreußens im Archiv des Felix Jakobson, Aestorium Hereditas II, Warszawa CD Katalog: Grebieten045; E. Hollack 1908, Erläuterungen zur vorgeschichtlichen Übersichtskarte von Ostpreußen (Glogau, Berlin), 44


SMB-digital is licensed under a Creative Commons Attribution-NonCommercial-ShareAlike 3.0 Germany License.
Permissions beyond the scope of this license may be available at www.bpk-bildagentur.de.