SMB-digital

Online collections database

Dreisprossenfibel
  • Dreisprossenfibel
  • Fibel
  • Übergang frühe/späte Römische Kaiserzeit, 2. Hälfte 2. Jh. n. Chr.
  • Fundort: Kleinstürlack (Sterławki Wielkie), Woje. Warmińsko-Mazurskie, Polen
  • Material: Bronze
  • Länge: 42 mm
    Breite: 23 mm
    Gewicht: 15,45 g
  • Ident.Nr. PM Pr 14501
  • Sammlung: Museum für Vor- und Frühgeschichte | Prussia-Sammlung
  • © Foto: Museum für Vor- und Frühgeschichte der Staatlichen Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz
  • Fotograf/in: C. Jahn
Description
Multimedia
Bronzene Dreisprossenfibel (Typ Almgren 96 bzw. Serie 1, Variante 2 nach T. Hauptmann), sichtbar noch Spuren von silbernen oder goldenen Auflagen an den Sprossen und am Bügel.; Erhaltung: unregelmäßige Bronzeoberfläche, Nadelscheide zerdrückt, im Vergleich zum Vorkriegszustand fehlen die Nadel und die Hülse (vgl. mit dem Foto von A. Schmidt-Archiv, V48). ; Fundkontext: Gräberfeld (H. Meye 1928), Befund 443 ("Grab") ; Objektgeschichte: Der Fund mit altem Etikett, Beschriftung mit schwarzer Tinte: VII-317-12055 [/] Klein Stürlack [/] Grab 443 [/] Dreisprossenfibel [/] 10.8.28."; Anmerkung: Stufen B2/C1-C1a; Literatur: M. Karczewska 1999, Cmentarzysko z okresu wplywow rzymskich i wedrowek ludow w Sterlawkach Malych... [in:] M.J. Hoffmann, J. Sobieraj, Archeologia ziem pruskich, Olsztyn, 245 Taf. V:1


SMB-digital is licensed under a Creative Commons Attribution-NonCommercial-ShareAlike 3.0 Germany License.
Permissions beyond the scope of this license may be available at www.bpk-bildagentur.de.