SMB-digital

Online collections database

Bronzeblech
  • Bronzeblech
  • Gürtelbestandteil
  • Späte Römische Kaiserzeit, 3. Jh. n. Chr.
  • Fundort: Meistersfelde (Gęsiki), Woje. Warmińsko-Mazurskie, Polen
  • Material: Eisen
  • Länge: 32 mm
    Breite: 18 mm
    Gewicht: 2,4 g
  • Ident.Nr. PM Pr 13064
  • Sammlung: Museum für Vor- und Frühgeschichte | Prussia-Sammlung
  • © Foto: Museum für Vor- und Frühgeschichte der Staatlichen Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz
  • Fotograf/in: C. Jahn
Description
Bronzegegenstand, vermutlich zwei zusammengenietete dünne Bleche (Beschlag oder Riemenzunge?), an einem Ende sichtbar noch Nietlöcher, das andere Ende ursprünglich vermutlich in Form einer Scheibe mit Loch in der Mitte; im Mittelteil ist das Blech an den Rändern mit Punktreihen verziert
; Erhaltung: stark verbrannt, Ende beschädigt; unregelmäßige Bronzeoberfläche ; Fundkontext: Gräberfeld (Peiser 1916), Befund 11/1 (Knochenhäufchen) (Befund 11 - Steinpackung, mit Branderde, mit höchstwahrscheinlich drei Knochenhäfchen - 11/1, 11/2 u. 11/3); Objektgeschichte: auf einer Pappe montiert: "VII Pag. 74, Nr. 9263 [/] Meistersfelde [/] Kr. Rastenburg [/] 11/1"; s. auch Ortsakten Akten PM-A 1383/1, 16-18; Anmerkung: Stufen C1b-C2


SMB-digital is licensed under a Creative Commons Attribution-NonCommercial-ShareAlike 3.0 Germany License.
Permissions beyond the scope of this license may be available at www.bpk-bildagentur.de.