SMB-digital

Online-Datenbank der Sammlungen

Bronzefibel
  • Bronzefibel
  • Fibel
  • Römische Kaiserzeit, Anfang 2. Jh. - Mitte 2. Jh. n. Chr.
  • Fundort: Klein Puppen (Spychówko), Woje. Warmińsko-Mazurskie, Polen
  • Material: Bronze; Eisen
  • Länge: 46 mm
    Gewicht: 17,1 g
  • Ident.Nr. PM Pr 3889
  • Sammlung: Museum für Vor- und Frühgeschichte | Prussia-Sammlung
  • © Foto: Museum für Vor- und Frühgeschichte der Staatlichen Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz
  • Fotograf/in: C. Jahn
Beschreibung
Multimedia
Bronzefibel mit oberer Sehne (ähnlich Almgren Typ 109), mit facettiertem, S-förmig gebogenem Bandbügel; Kämme an Kopf und Fußende, die mit gekreuzten Rillen reich verziert sind; klei Knopf am Fußende; sichtbare noch Spuren von Eisenachse; Erhaltung: Nadelhalter beschädigt; Spiralachse mit Sehne und Nadel fehlen; Bronzepatina mit Flecken; Fundkontext: Gräberfeld (Hollack 1903), Grab 42; Objektgeschichte: Inv.-Nr. PM VII,513,1320 oder PM VII,531,13280 - re-identifiziert nach der Zeichnung in der Publikation von W. Gaerte (1929) und nach der Beschreibung in der Publikation von M. Schmiedehelm (1944/2011); s. auch PM-A 1781/1, 11; Inventarkärtchen PM-IXd 1.; Anmerkung: Stufen B2b(-B2/C1)
; Literatur: W. Gaerte 1929, Urgeschichte Ostpreußens (Königsberg i. Pr.), Abb. 139c; M. Schmiedehelm 1944 (2011), Das Gräberfeld am Jaskowska-See in Masuren. Studien zur westmasurischen Kultur der römischen Eisenzeit (Warszawa 2011), 89


SMB-digital steht unter einer
Creative Commons Namensnennung-Nicht-kommerziell-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Deutschland Lizenz.
Über diese Lizenz hinausgehende Erlaubnisse können Sie bei der bpk-Bildagentur
unter www.bpk-bildagentur.de erhalten.