SMB-digital

Online-Datenbank der Sammlungen

Gürtelbeschlag
  • Gürtelbeschlag
  • Gürtelbestandteil
  • Römische Kaiserzeit, 2. Jh. - frühes 3. Jh. n. Chr.
  • Fundort: Klein Puppen (Spychówko), Woje. Warmińsko-Mazurskie, Polen
  • Material: Eisen
  • Länge: 34 mm
    Breite: 27 mm
    Gewicht: 3,35 g
  • Ident.Nr. PM Pr 11142
  • Sammlung: Museum für Vor- und Frühgeschichte | Prussia-Sammlung
  • © Foto: Museum für Vor- und Frühgeschichte der Staatlichen Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz
  • Fotograf/in: C. Jahn
Beschreibung
Eiserner Gürtelbeschlag, aus verbogenem Draht, etwa ankerförmig, an beiden Enden abgeflacht in runden Platten mit Nieten ; Erhaltung: ein Ende abgebrochen, bei dem erhaltenem Ende fehlt Niet; korrodiert; Fundkontext: Gräberfeld (Hollack 1903), Grab 12; Objektgeschichte: Inv.-Nr. PM VII,513,1320 oder PM VII,531,13280 - re-identifiziert nach dem Bericht (PM-A 1781/1, 12) und nach der Zeichnung im M. Schmiedehelm-Archiv.; Anmerkung: Stufen B2b-C1a


SMB-digital steht unter einer
Creative Commons Namensnennung-Nicht-kommerziell-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Deutschland Lizenz.
Über diese Lizenz hinausgehende Erlaubnisse können Sie bei der bpk-Bildagentur
unter www.bpk-bildagentur.de erhalten.