SMB-digital

Online collections database

Segesta
  • Segesta
  • Münze
  • ca. 412/410-400 v. Chr.
  • Land: Italien (Land)
    Region: Sizilien (Region)
    Münzstätte/Ausgabeort: Segesta
  • Nominal: Didrachme, Material: Silber, Stempelstellung: 2, Herstellungsart: geprägt
  • Gewicht: 8,44 g
    Durchmesser: 24 mm
  • Ident.Nr. 18214317
  • Sammlung: Münzkabinett | Antike | Griechen, Archaik und Klassik (-650 bis -336)
  • © Foto: Münzkabinett der Staatlichen Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz
  • Fotograf/in: Dirk Sonnenwald
Description
Vorderseite: Ein Hund steht nach r. über einem Hirschkopf mit großem Geweih und nagt an dem Hirschmaul. Darüber ein kleiner Mädchenkopf mit offenem Haar nach r.

Rückseite: ΕΓΕΣΤΑΙΟΝ. Kopf der Nymphe Aigeste nach r. mit hochgestecktem Haar, dahinter ein Efeublatt.

Kommentar: Doppelschlag. S. Mani Hurter (2008) sieht diese Münze am Ende der Prägung von Segesta in ihrer Periode IV, welche sie in die Jahre 412/410-400 v. Chr. datiert. Sie betont die Angleichung der Nymphenfrisur an syrakusanische Münzen der Stempelschneider Sosion und Eumenos und die Ungewöhnlichkeit des Vorderseitenmotivs, welches an phokäische Prägungen denken läßt, auf welchen ein Löwe an einem Hirschkopf nagt. Auf der Vorderseite ist der Flussgott Krimisos dargestellt, der in Segesta als Jagdhund statt des sonst üblichen Stieres erscheint.

Literatur: Friedländer - von Sallet Nr. 575 (dieses Stück); Schultz (1997) Nr. 172 (dieses Stück); S. Mani Hurter, Die Didrachmenprägung von Segesta (2008) 102 Nr. 185 f Taf. 16 (V57/R104, dieses Stück); SNG Lloyd Nr. 1181; C. M. Kraay, Archaic and Classical Greek Coins (1976) Nr. 860; SNG Kopenhagen Nr. 577.

Weitere Informationen zum Objekt finden Sie hier: https://ikmk.smb.museum/object?id=18214317


SMB-digital is licensed under a Creative Commons Attribution-NonCommercial-ShareAlike 3.0 Germany License.
Permissions beyond the scope of this license may be available at www.bpk-bildagentur.de.