SMB-digital

Online-Datenbank der Sammlungen

Koinon der Makedonen
  • Koinon der Makedonen
  • Münze
  • 238-244 n. Chr.
  • Land: Griechenland (Land)
    Region: Makedonien (Region)
    Münzstätte/Ausgabeort: Beroia
  • Material: Bronze, Stempelstellung: 1, Herstellungsart: geprägt
  • Gewicht: 13,17 g
    Durchmesser: 28 mm
  • Ident.Nr. 18214361
  • Sammlung: Münzkabinett | Antike | Griechen, Römische Kaiserzeit (-30 bis 283)
  • © Foto: Münzkabinett der Staatlichen Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz
  • Fotograf/in: Reinhard Saczewski
Beschreibung
Vorderseite: ΑΛΕIΑΝΔΡΟV [I statt Ξ]. Kopf des Alexander III. mit Diadem nach r., darunter ein Blitz.

Rückseite: ΚΟΙΝΟΝ ΜΑΚΕΔ[ΟΝΩΝ N]EΩKO [Hinter NEΩKO ein Punkt]. Von l. nähert sich Zeus Ammon in der Gestalt einer Schlange der auf einer Liege (kline) wartenden Olympias.

Kommentar: Die Rs. dieser Münze zeigt eine der wenigen antiken Darstellungen der angeblichen Zeugung Alexander des Großen durch den Gott Ammon: „Auch sah man einmal, während Olympias schlief, wie eine Schlange sich neben ihrem Leibe ausstreckte, und dies … kühlte besonders die Liebe und Zuneigung Philipps ab … sei es, daß er daraufhin irgendeine Behexung und Bezauberung von der Frau fürchtete oder daß er sich vor dem Verkehr mit ihr scheute, weil sie mit einem Mächtigeren verbunden sei.” Plutarch, Alexander 5 (2. Jh. n. Chr.).

Literatur: AMNG III-1 Nr. 367,2 Taf. 4,35 (dieses Stück, Rs. in Abb.); K. Dahmen, The legend of Alexander the Great on Greek and Roman coins (2007) 36. 63 Anm. 48 Taf. 23,1 (dieses Stück, dito).

Weitere Informationen zum Objekt finden Sie hier: https://ikmk.smb.museum/object?id=18214361


SMB-digital steht unter einer
Creative Commons Namensnennung-Nicht-kommerziell-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Deutschland Lizenz.
Über diese Lizenz hinausgehende Erlaubnisse können Sie bei der bpk-Bildagentur
unter www.bpk-bildagentur.de erhalten.