SMB-digital

Online-Datenbank der Sammlungen

Kyrene
  • Kyrene
  • Münze
  • ca. 500-480 v. Chr.
  • Land: Libyen (Land)
    Region: Kyrenaika (Region)
    Münzstätte/Ausgabeort: Kyrene
  • Nominal: Drachme, Material: Silber, Stempelstellung: 9, Herstellungsart: geprägt
  • Gewicht: 3,25 g
    Durchmesser: 11-14 mm
  • Ident.Nr. 18214478
  • Sammlung: Münzkabinett | Antike | Griechen, Archaik und Klassik (-650 bis -336)
  • © Foto: Münzkabinett der Staatlichen Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz
  • Fotograf/in: Reinhard Saczewski
Beschreibung
Vorderseite: Zwei Silphionfrüchte, zwischen ihnen drei Kugeln.

Rückseite: Flachvertieftes Quadrat, darin Silphionfrucht, in der Mitte oben ein Punkt.

Kommentar: Vorder- und Rückseite dieser Münze zeigen die Frucht oder die Samen der Silphionpflanze, welche im Altertum an der libyschen Küste, also im Prägegebiet der vorliegenden Münzen, wuchs. Die Milch der Silphionstaude galt in der Antike als vielseitig einsetzbares Heilmittel. Zusätzlich wurde die Pflanze als hochwertiges Mastfutter in der Viehzucht verwendet, wodurch wahrscheinlich ihr Aussterben noch in der Antike zu erklären ist.

Literatur: BMC Cyrenaica 8 f. Nr. 36-37 Taf. 5,2-3. Vgl. SNG Kopenhagen Nr. 1165 (Frucht der Rs. kleiner, 500-480 v. Chr.). - Zum Silphion vgl. H. Baumann, Pflanzenbilder auf griechischen Münzen (2000) 56 f.

Weitere Informationen zum Objekt finden Sie hier: https://ikmk.smb.museum/object?id=18214478


SMB-digital steht unter einer
Creative Commons Namensnennung-Nicht-kommerziell-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Deutschland Lizenz.
Über diese Lizenz hinausgehende Erlaubnisse können Sie bei der bpk-Bildagentur
unter www.bpk-bildagentur.de erhalten.