SMB-digital

Online-Datenbank der Sammlungen

Syrakus
  • Syrakus
  • Münze
  • ca. 380-367 v. Chr.
  • Land: Italien (Land)
    Region: Sizilien (Region)
    Münzstätte/Ausgabeort: Syrakus
  • Material: Bronze, Stempelstellung: 3, Herstellungsart: geprägt
  • Gewicht: 30,62 g
    Durchmesser: 30 mm
  • Ident.Nr. 18214491
  • Sammlung: Münzkabinett | Antike | Griechen, Archaik und Klassik (-650 bis -336)
  • © Foto: Münzkabinett der Staatlichen Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz
  • Fotograf/in: Dirk Sonnenwald
Beschreibung
Vorderseite: ΣYPA. Kopf der Athena mit bekränztem korinthischen Helm nach l.

Rückseite: Achtstrahliger Seestern zwischen zwei antithetischen Delphinen.

Kommentar: Die schweren Bronzemünzen wurden um 380 v. Chr. eingeführt. Es handelt sich trotz des hohen Gewichtes um überbewertete Münzen, die einer Drachme entsprechen. Sie sind Zeugnisse der Finanzpolitik des Dionysios, dessen Tod 367 v. Chr. den Terminus ante quem für diese Serie bildete.

Literatur: S. Consolo Langher, Contributo alla storia della antica moneta in Sicilia (1964) 293 Nr. 450 (nach 382 v. Chr.); C. M. Kraay, Archaic and Classical Greek Coins (1976) Nr. 822 Taf. 48 (um 340 v. Chr.); R. Calciati, Corpus Nummorum Siculorum II. La monetazione di bronzo (1983) 111-152 (nach 395 v. Chr., Drachme). - Vgl. zur Chronologie: Chr. Boehringer, Die Münzprägungen von Syrakus unter Dionysios, in: La monetazione dell' età dionigiana. Atti dell' VIII. convegno del centro internazionale di studi numismatici (1993) 80 f. Taf. 3,32-34 (1. Hälfte 4. Jh. v. Chr.).

Weitere Informationen zum Objekt finden Sie hier: http://ikmk.smb.museum/object?id=18214491


SMB-digital steht unter einer
Creative Commons Namensnennung-Nicht-kommerziell-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Deutschland Lizenz.
Über diese Lizenz hinausgehende Erlaubnisse können Sie bei der bpk-Bildagentur
unter www.bpk-bildagentur.de erhalten.