SMB-digital

Online-Datenbank der Sammlungen

Himera
  • Himera
  • Münze
  • ca. 415-405 v. Chr.
  • Land: Italien (Land)
    Region: Sizilien (Region)
    Münzstätte/Ausgabeort: Himera
  • Nominal: 1/2 Litra (Hemilitra), Material: Bronze, Stempelstellung: 12, Herstellungsart: geprägt
  • Gewicht: 5,13 g
    Durchmesser: 20 mm
  • Ident.Nr. 18214494
  • Sammlung: Münzkabinett | Antike | Griechen, Archaik und Klassik (-650 bis -336)
  • © Foto: Münzkabinett der Staatlichen Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz
  • Fotograf/in: Dirk Sonnenwald
Beschreibung
Vorderseite: Ein bis auf einen Mantel nackter Jüngling reitet auf einer Ziege nach r. In den Händen hält er einen Heroldstab (kerkeion, hier nicht sichtbar) und bläst in ein Muschelhorn. Unter der Ziege ein korinthischer Helm.

Rückseite: Nike eilt nach l. Mit der l. Hand rafft sie das Gewand, in der r. Hand hält sie eine Schiffszier. Unter ihrem ausgestreckten r. Arm sind sechs Wertpunkte, die in zwei Reihen angeordnet sind.

Kommentar: Neben den schwereren sog. 'Gorgoneia' gab Himera kleinere Bronzemünzen aus, die zu Beginn der Emission nach einer Litra von 15 g geprägt wurden. Diese wurde dann mit wechselnden Münzbildern bis auf ca. 5 g reduziert. Der Stil der Münzbilder und die Verwendung einer leichten Litra von 15 g als Grundeinheit stehen unter dem Einfluss von Syrakus ab 415 v. Chr. Die Zerstörung Himeras 409 v. Chr. durch die Karthager kann nicht als terminus ante quem dieser Serie angesehen werden, da Münzen in barbarisierender Form eine Weiterprägung nach der Invasion bezeugen. Die Zirkulation der leichten Bronzemünzen beschränkt sich auf das direkte Einflussgebiet Himeras.

Literatur: F. Imhoof-Blumer, Zur Münzkunde Großgriechenlands, Siciliens ..., Numismatische Zeitschrift 1886, 251, 19 (diese Münze); C. M. Kraay, The bronze coinage of Himera and 'Himera', in: Le origini della monetazione di bronzo in Sicilia e in Magna Grecia. Atti del IV convegno del centro internazionale di studi numismatici 1977 (1980) 31. 35-41 Nr. 2 Taf. 6,10 (420-409 v. Chr.); R. Calciati, Corpus Nummorum Siculorum I. La monetazione di bronzo (1983) 41 Nr. 27; SNG München Nr. 365; SNG ANS III Nr. 184.

Weitere Informationen zum Objekt finden Sie hier: https://ikmk.smb.museum/object?id=18214494


SMB-digital steht unter einer
Creative Commons Namensnennung-Nicht-kommerziell-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Deutschland Lizenz.
Über diese Lizenz hinausgehende Erlaubnisse können Sie bei der bpk-Bildagentur
unter www.bpk-bildagentur.de erhalten.