SMB-digital

Online-Datenbank der Sammlungen

Kroton
  • Kroton
  • Münze
  • ca. 425-350 v. Chr.
  • Land: Italien (Land)
    Region: Bruttium (Region)
    Münzstätte/Ausgabeort: Kroton
  • Nominal: Stater, Material: Silber, Stempelstellung: 1, Herstellungsart: geprägt
  • Gewicht: 7,84 g
    Durchmesser: 23 mm
  • Ident.Nr. 18214770
  • Sammlung: Münzkabinett | Antike | Griechen, Archaik und Klassik (-650 bis -336)
  • © Foto: Münzkabinett der Staatlichen Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz
  • Fotograf/in: Dirk Sonnenwald
Beschreibung
Vorderseite: ΟΣΚΣMΤΑ[M] [Σ statt I, M statt Σ]. Herakles sitzt nackt in Dreiviertelansicht nach l. auf dem Löwenfell, welches über einen Fels ausgebreitet ist, daran lehnt r. sein Bogen. Mit der l. Hand stützt er sich auf seine Keule, in der r. Hand hält er einen Zweig über einen ...

Rückseite: KPOT [K als Koppa]. Dreifuß mit Löwentatzenfüßen und Spiralverzierung, daneben im l. F. ein großes Getreidekorn, unter der Abschnittslinie E.

Kommentar: Die Vorderseiteninschrift verweist auf den dargestellten Herakles als mythischen Gründer (oikistes) der Stadt. Die genaue Datierung der unteritalischen Münzprägung ist speziell im 4. und 3. Jh. v. Chr. schwierig und umstritten. Für diesen Zeitraum fehlen häufig historische Fixpunkte, an welchen man die Datierung festmachen könnte. Leichte Schwankungen, um etwa 10 Jahre, in der Datierung ergeben sich häufig durch unterschiedliche Bewertung des Prägeaufkommens und der Datierung einiger Hortfunde.

Literatur: N. K. Rutter, Historia Numorum. Italy (2001) 170 Nr. 2139 (425-350 v. Chr.); SNG ANS III Nr. 334-335; SNG Lloyd Nr. 609; W. L. Gale, The Sacred Tripod (1995) 17. 27 Nr. 33.

Weitere Informationen zum Objekt finden Sie hier: https://ikmk.smb.museum/object?id=18214770


SMB-digital steht unter einer
Creative Commons Namensnennung-Nicht-kommerziell-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Deutschland Lizenz.
Über diese Lizenz hinausgehende Erlaubnisse können Sie bei der bpk-Bildagentur
unter www.bpk-bildagentur.de erhalten.