SMB-digital

Online-Datenbank der Sammlungen

Pompeiopolis
  • Pompeiopolis
  • Münze
  • 163-164 n. Chr.
  • Land: Türkei (Land)
    Region: Kilikien (Region)
    Münzstätte/Ausgabeort: Soloi-Pompeiopolis
  • Material: Bronze, Stempelstellung: 12, Herstellungsart: geprägt
  • Gewicht: 13,7 g
    Durchmesser: 27 mm
  • Ident.Nr. 18214923
  • Sammlung: Münzkabinett | Antike | Griechen, Römische Kaiserzeit (-30 bis 283)
  • © Foto: Münzkabinett der Staatlichen Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz
  • Fotograf/in: Reinhard Saczewski
Beschreibung
Vorderseite: ΓΝ ΠΟΜ-ΠΗΙΟC. Kopf des Pompeius Magnus nach r.

Rückseite: ΠΟΜΠΗΙΟΠΟ-ΛΕΙΤΩΝ - ΘKC [ΘKC = Jahr 229]. Tyche mit Mauerkrone und Schleier sitzt nach l. Unter ihr schwimmt ein Flussgott nach l.

Kommentar: Auf der Vorderseite befinden sich Reste eines silbrigen Überzugs, zu dem Dressel (1904) 83 schrieb: 'Gewiss handelt es sich hier nicht um eine in betrügerischer Absicht hergestellte Plattierung, weil nur die eine Seite der Münze so zugerichtet zu sein pflegt. Ich halte es für sehr wahrscheinlich, dass diese Münzen als Zierstücke verwendet wurden.'

Literatur: H. Dressel, Erwerbungen des Königlichen Münzcabinets in den Jahren 1898-1900 (antike Münzen), ZfN 24, 1904, 83 Taf. 4,3 (dieses Stück, 163/164 n. Chr.); V. Heuchert, RPC IV online, Coin type (temporary no.) 5841,2 (diese Münze, 138-192 n. Chr.).

Weitere Informationen zum Objekt finden Sie hier: https://ikmk.smb.museum/object?id=18214923


SMB-digital steht unter einer
Creative Commons Namensnennung-Nicht-kommerziell-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Deutschland Lizenz.
Über diese Lizenz hinausgehende Erlaubnisse können Sie bei der bpk-Bildagentur
unter www.bpk-bildagentur.de erhalten.