SMB-digital

Online-Datenbank der Sammlungen

Galba
  • Galba
  • Münze
  • Galba, Antike Herrscherprägung, Münzherr
  • 68 n. Chr.
  • Land: Frankreich (Land)
    Region: Gallia (Region)
    Münzstätte/Ausgabeort: Narbonne?
  • Nominal: Denar (ANT), Material: Silber, Stempelstellung: 6, Herstellungsart: geprägt
  • Gewicht: 3,57 g
    Durchmesser: 18 mm
  • Ident.Nr. 18215150
  • Sammlung: Münzkabinett | Antike | Römische Kaiserzeit (-30 bis 283)
  • © Foto: Münzkabinett der Staatlichen Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz
  • Fotograf/in: Reinhard Saczewski
Beschreibung
Vorderseite: SER GALBA - IMPERATOR. Kopf des Galba mit Lorbeerkranz nach r.

Rückseite: CONCORDIA PROVINCIARVM. Concordia steht in Dreiviertelansicht nach l. Sie hält in ihrer ausgestreckten r. Hand einen Zweig und in ihrem l. Arm ein Füllhorn (cornucopiae).

Kommentar: Concordia, eine in der Kaiserzeit besonders verehrte Vergöttlichung der griechischen Homonoia, betont die Bedeutung der Einigkeit unter den verschiedenen Ständen, später auch unter den Herrschern für den Staat. Galba verweist durch die Legende CONCORDIA PROVINCIARVM auf die Bedeutung der Provinzen und die große Bedeutung ihrer Eintracht. Selbst in der Provinz Hispania geboren, war Galba der erste Kaiser, der mit Hilfe der Provinzen zur höchsten Macht gelangte.

Literatur: Beger, Thes. Br. II 626 (dieses Stück); RIC I² Nr. 105 (gallische Serie, Narbo?, ca. April bis Spätherbst 68 n. Chr.).

Weitere Informationen zum Objekt finden Sie hier: http://ikmk.smb.museum/object?id=18215150


SMB-digital steht unter einer
Creative Commons Namensnennung-Nicht-kommerziell-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Deutschland Lizenz.
Über diese Lizenz hinausgehende Erlaubnisse können Sie bei der bpk-Bildagentur
unter www.bpk-bildagentur.de erhalten.