SMB-digital

Online-Datenbank der Sammlungen

Istros
  • Istros
  • Münze
  • ca. 400-350 v. Chr.
  • Land: Rumänien (Land)
    Region: Moesien (Region)
    Münzstätte/Ausgabeort: Istros
  • Nominal: Drachme, Material: Silber, Herstellungsart: geprägt
  • Gewicht: 6,73 g
    Durchmesser: 20 mm
  • Ident.Nr. 18215381
  • Sammlung: Münzkabinett | Antike | Griechen, Archaik und Klassik (-650 bis -336)
  • © Foto: Münzkabinett der Staatlichen Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz
  • Fotograf/in: Dirk Sonnenwald
Beschreibung
Vorderseite: Zwei Jünglingsköpfe von vorn gegeneinander versetzt, d. h. der eine auf dem Kopf stehend.

Rückseite: ΙΣΤΡΙΗ. Ein Adler krallt sich nach l. auf den Rücken eines nach l. gerichteten Delphins und beugt den Kopf nach unten, im r. F. zwischen Schwanz des Adlers und des Delphins Ξ.

Kommentar: Die Jünglingsköpfe auf der Münzvorderseite sind unterschiedlich benannt worden. In ihnen wurden die Dioskuren, Personifikationen des Sonnenauf- und Sonnenuntergangs oder auch des in der Antike Istros genannten Unterlaufs der Donau gesehen. Eine Darstellung des Flussgottes Istros ist deshalb möglich, da in der Antike offenbar von zwei Mündungen des Istros ausgegangen wurde.

Literatur: AMNG I 159 Nr. 406,2 (dieses Stück); K. Regling, Die antike Münze als Kunstwerk (1924) Nr. 716 Taf. 34 (dieses Stück).

Weitere Informationen zum Objekt finden Sie hier: https://ikmk.smb.museum/object?id=18215381


SMB-digital steht unter einer
Creative Commons Namensnennung-Nicht-kommerziell-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Deutschland Lizenz.
Über diese Lizenz hinausgehende Erlaubnisse können Sie bei der bpk-Bildagentur
unter www.bpk-bildagentur.de erhalten.