SMB-digital

Online-Datenbank der Sammlungen

Amphipolis
  • Amphipolis
  • Münze
  • ca. 370-360 v. Chr.
  • Land: Griechenland (Land)
    Region: Makedonien (Region)
    Münzstätte/Ausgabeort: Amphipolis
  • Nominal: Tetradrachme, Material: Silber, Stempelstellung: 6, Herstellungsart: geprägt
  • Gewicht: 14,36 g
    Durchmesser: 23-26 mm
  • Ident.Nr. 18215392
  • Sammlung: Münzkabinett | Antike | Griechen, Archaik und Klassik (-650 bis -336)
  • © Foto: Münzkabinett der Staatlichen Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz
  • Fotograf/in: Reinhard Saczewski
Beschreibung
Vorderseite: Kopf des Apollon mit Lorbeerkranz von vorn, nur leicht nach l. gewendet.

Rückseite: ΑΜΦΙΠΟΛΙΤΕΩΝ. Eine brennende Tellerfackel, gerahmt von einem Linienquadrat, darum die Legende in einem größeren Rahmenquadrat, das Ganze in einem quadratum incusum.

Literatur: K. Regling, Phygela, Klazomenai, Amphipolis, ZfN 33, 1922, 56 Anm. 4 Nr. 6 (dieses Stück); H. Gaebler, Fälschungen makedonischer Münzen 5 (1938) Taf. 1,1 (dieses Stück als Vorbild für moderne Fälschungen); C. M. Kraay - M. Hirmer, Greek Coins (1966) Nr. 414 (dieses Stück, ca. 400 v. Chr.); C. Lorber, Amphipolis. The civic Coinage in Silver and Gold (1990) 120 Nr. 9 b Taf. 20 (dieses Stück, 368/367 v. Chr.); Schultz (1997) Nr. 63 (dieses Stück, 380-360 v. Chr.).

Weitere Informationen zum Objekt finden Sie hier: https://ikmk.smb.museum/object?id=18215392


SMB-digital steht unter einer
Creative Commons Namensnennung-Nicht-kommerziell-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Deutschland Lizenz.
Über diese Lizenz hinausgehende Erlaubnisse können Sie bei der bpk-Bildagentur
unter www.bpk-bildagentur.de erhalten.