SMB-digital

Online-Datenbank der Sammlungen

Meißner Groschen: Gegenstempel Korbach, Lippstadt, Warburg
  • Meißner Groschen: Gegenstempel Korbach, Lippstadt, Warburg
  • Münze
  • Balthasar (1381-1406), Landgraf von Thüringen, Landgrafschaft, Münzherr
  • ca. 1369-1450
  • Land: Deutschland (Land)
    Region: Sachsen (Region)
    Münzstätte/Ausgabeort: Freiberg
  • Nominal: Meißner Groschen, Material: Silber, Herstellungsart: geprägt
  • Gewicht: 2,16 g
    Durchmesser: 27 mm
  • Ident.Nr. 18215529
  • Sammlung: Münzkabinett | Mittelalter | Spätmittelalter (1251 bis 1500)
  • © Foto: Münzkabinett der Staatlichen Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz
  • Fotograf/in: Lutz-Jürgen Lübke (Lübke und Wiedemann)
Beschreibung
Vorderseite: [+ BALTh DI GRACIA TVRING LANGRAV]. Lilienkreuz im Vierpass, in den Winkeln C-R-V-X. Gegenstempel halber Stern.

Rückseite: [GROSSVS MARChIONIS MISNENSIS]. Meißnischer Löwe nach links. Gegenstempel Rose, darunter Gegenstempel Lilie.

Kommentar: Neben den Prager Groschen sind auch Meißner Groschen in großer Zahl durch deutsche Städte gegengestempelt (kontermarkiert) worden (Niedersachsen, Westfalen, Hessen, Thüringen). Damit wurden durch die Städte im zweiten und dritten Viertel des 15. Jh. angesichts eines knappen Münzgeldbestandes ältere Groschen mit bestimmter Wertfestlegung im Verkehr zugelassen. Durch die Gegenstempel (Kontermarken) sind die Groschen deformiert und durch die lange Zirkulationszeit schlecht erhalten, so dass eine genaue numismatische Bestimmung nach den bei Krug (1974) aufgeführten Varianten unmöglich ist. - Dieser nach Krug (1974) durch Landgraf Balthasar bereits vor der offiziellen Regierungsübernahme im Zeitraum 1369-1381 in Freiberg geprägte Groschen ist durch die Städte Korbach (halber Stern), Lippstadt (Rose) und Warburg (Lilie) gegengestempelt worden, wobei auf der Rs. der ältere Warburger Stempel durch den Lippstädter fast ausgelöscht ist.

Literatur: G. Krug, Die meissnisch-sächsischen Groschen 1338-1500 (1974) Nr. 383-408 (Münztyp); H. Krusy, Gegenstempel auf Münzen des Spätmittelalters (1974) 147 Nr. K 6, 9 e (Gegenstempel Korbach), 157 Nr. L 3, 9 a (Lippstadt), 268 Nr. W 2, 2 (Warburg).

Weitere Informationen zum Objekt finden Sie hier: https://ikmk.smb.museum/object?id=18215529


SMB-digital steht unter einer
Creative Commons Namensnennung-Nicht-kommerziell-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Deutschland Lizenz.
Über diese Lizenz hinausgehende Erlaubnisse können Sie bei der bpk-Bildagentur
unter www.bpk-bildagentur.de erhalten.