SMB-digital

Online collections database

Berg: Grafschaft
  • Berg: Grafschaft
  • Münze
  • Wilhelm II. (1360-1408), Graf, seit 1380 als Wilhelm I. Herzog von Berg, Grafschaft, Münzherr
  • 1360-1400
  • Land: Deutschland (Land)
    Region: Rheinland (Region)
    Münzstätte/Ausgabeort: Mülheim am Rhein?
  • Nominal: Turnose (Turnosgroschen), Material: Silber, Stempelstellung: 6, Herstellungsart: geprägt
  • Gewicht: 3,02 g
    Durchmesser: 25 mm
  • Ident.Nr. 18215557
  • Sammlung: Münzkabinett | Mittelalter | Spätmittelalter (1251 bis 1500)
  • © Foto: Münzkabinett der Staatlichen Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz
  • Fotograf/in: Lutz-Jürgen Lübke (Lübke und Wiedemann)
Description
Vorderseite: + WILHELM COMES / + BNDICTV SIT NOME DNI NRI IHV XPI. Kreuz umgeben von doppeltem Schriftkreis. Gegenstempel große Rose und darüber Stern.

Rückseite: + TVRONVS CIVIS. Stilisiertes Kirchengebäude (Kastell von Tours, châtel tournois).

Kommentar: Die Münze ist eine Nachahmung der seit 1266 ausgegebenen französischen Gros tournois und zwischen 1360 und 1370 entstanden. Sie ist später (Ende des 14. Jh.?) zuerst durch die Stadt Lippstadt (fünfblättrige Rose), dann durch die Stadt Korbach (Stern) gegengestempelt worden.

Literatur: H. Grote, Die Münzen der Grafen und Herzöge von Berg, in: Münzstudien 7 (1871) 42 Nr. 40 r; A. Noss, Die Münzen von Berg und Jülich-Berg (1929) Nr. 74 b; H. Krusy, Gegenstempel auf Münzen des Spätmittelalters (1974) 146 Nr. K 6, 2 e (Gegenstempel Korbach), 156 Nr. L 3, 4 c (Lippstadt).

Weitere Informationen zum Objekt finden Sie hier: https://ikmk.smb.museum/object?id=18215557


SMB-digital is licensed under a Creative Commons Attribution-NonCommercial-ShareAlike 3.0 Germany License.
Permissions beyond the scope of this license may be available at www.bpk-bildagentur.de.