SMB-digital

Online collections database

Röm. Republik: L. Gellius, M. Antonius und C. Iulius Caesar (Octavianus)
  • Röm. Republik: L. Gellius, M. Antonius und C. Iulius Caesar (Octavianus)
  • Münze
  • 41 v. Chr.
  • Land: Türkei (Land)
    Region: Kleinasien (Region)
    Fundort: Frankreich (Land)
    Fundort: Metz (Ort)
  • Nominal: Denar (ANT), Material: Silber, Stempelstellung: 4, Herstellungsart: geprägt
  • Gewicht: 3,7 g
    Durchmesser: 21 mm
  • Ident.Nr. 18215788
  • Sammlung: Münzkabinett | Antike | Römische Republik (-280 bis -30)
  • © Foto: Münzkabinett der Staatlichen Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz
  • Fotograf/in: Dirk Sonnenwald
Description
Vorderseite: M ANT IMP AVG III VIR R P C L GELL Q [P] [MP, AV ligiert]. Kopf des Marcus Antonius nach r., dahinter eine Kanne (sitella).

Rückseite: CAESAR IMP PONT III VIR R P C. Kopf des Gaius Iulius Caesar (Octavianus) nach r., dahinter ein Krummstab (lituus). Punze auf dem Gesicht.

Kommentar: Rückseite mit Punze.

Literatur: Crawford Nr. 517,8 (Feldmünzstätte, 41 v. Chr.); B. Overbeck, Ein Schatzfund der späten Republik von Halikarnassos, SNR 57, 1978, 164-173. 169 Nr. 60 (Ephesos, 41 v. Chr.); B. Woytek, Arma et Nummi. Forschungen zur römischen Finanzgeschichte und Münzprägung der Jahre 49 bis 42 v. Chr. (2003) 222 (Kleinasien, 41 v. Chr.). - Zum Fund: A. von Sallet, Der Denarfund von Metz, ZfN 9, 1882, 172-185, bes. 172. 185.

Weitere Informationen zum Objekt finden Sie hier: https://ikmk.smb.museum/object?id=18215788


SMB-digital is licensed under a Creative Commons Attribution-NonCommercial-ShareAlike 3.0 Germany License.
Permissions beyond the scope of this license may be available at www.bpk-bildagentur.de.