SMB-digital

Online-Datenbank der Sammlungen

Röm. Republik: M. Antonius und M. Antonius (Iunior)
  • Röm. Republik: M. Antonius und M. Antonius (Iunior)
  • Münze
  • 34 v. Chr.
  • Land: Türkei (Land)
    Region: Kleinasien (Region)
  • Nominal: Aureus, Material: Gold, Stempelstellung: 8, Herstellungsart: geprägt
  • Gewicht: 8,06 g
    Durchmesser: 19 mm
  • Ident.Nr. 18215844
  • Sammlung: Münzkabinett | Antike | Römische Republik (-280 bis -30)
  • © Foto: Münzkabinett der Staatlichen Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz
  • Fotograf/in: Dirk Sonnenwald
Beschreibung
Vorderseite: M ANTONI M F M N AVG IMP TERT. Kopf des Marcus Antonius nach r.

Rückseite: COS ITER ΔESIGN TERT III VIR R P C. Kopf des Marcus Antonius iunior nach r.

Kommentar: M. Antonius iunior, genannt Antyllos (Plutarch, Antonius 71,81), war der ältere von zwei Söhnen des Triumvirn M. Antonius und der Fulvia. Er wurde noch im Kindesalter mit der Tochter des Octavianus, Iulia, verlobt und 30 v. Chr. auf Befehl des Siegers von Actium ermordet.

Literatur: Friedländer - von Sallet Nr. 965 (dieses Stück); F. Gnecchi, RIN 1899, 158 (dieses Stück); B. Weisser, Die Münzprägung unter Kaiser Augustus - Einblicke in eine Umbruchszeit zwischen später Republik und früher Kaiserzeit, in: G. Köster - M. Puhle (Hrsg.), Otto der Große und das Römische Reich. Kaisertum von der Antike zum Mittelalter (2012) 87 Nr. 7 (diese Münze); Crawford Nr. 541,1 (Feldmünzstätte, 34 v. Chr.).

Weitere Informationen zum Objekt finden Sie hier: https://ikmk.smb.museum/object?id=18215844


SMB-digital steht unter einer
Creative Commons Namensnennung-Nicht-kommerziell-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Deutschland Lizenz.
Über diese Lizenz hinausgehende Erlaubnisse können Sie bei der bpk-Bildagentur
unter www.bpk-bildagentur.de erhalten.