SMB-digital

Online collections database

Paeonien: Audoleon
  • Paeonien: Audoleon
  • Münze
  • Audoleon (ca. 315-285 v. Chr.), König von Paeonien, Antike Herrscherprägung, Münzherr
  • ca. 315-285 v. Chr.
  • Land: Albanien (Land)
    Region: Paeonien (Region)
    Münzstätte/Ausgabeort: Damastion?
  • Nominal: Stater, Material: Silber, Stempelstellung: 9, Herstellungsart: geprägt
  • Gewicht: 12,46 g
    Durchmesser: 23 mm
  • Ident.Nr. 18216079
  • Sammlung: Münzkabinett | Antike | Griechen, Hellenismus (-336 bis -30)
  • © Foto: Münzkabinett der Staatlichen Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz
  • Fotograf/in: Dirk Sonnenwald
Description
Vorderseite: Kopf der Athena frontal, leicht nach l. gewandt, mit langen Haarlocken r. und l. und Perlenkette.

Rückseite: AYΔΩΛΕO-NTOΣ. Ein Pferd trabt mit langer, schleifender Führleine nach r. Im l. F. unten ein Monogramm aus A und X.

Kommentar: Audoleon war ca. 315-285 v. Chr. König von Paeonien. Die antike Landschaft Paeonien befindet sich auf dem Balkan, im Grenzgebiet der heutigen Staaten Albanien und der Republik Mazedonien. Wie Hugo Gaebler in AMNG III-2 anmerkt, bestand eine enge Verbindung zwischen den Königen von Paeonien und der Stadt Damastion. Die Stadt ist heute nicht genau zu lokalisieren, sie befand sich in der Nähe des Ohridsees, wo es in der Antike Silberminen gab. Es muss aber unklar bleiben, ob die Münzen der paeonischen Könige in Damastion geprägt wurden.

Literatur: AMNG III-2 203 Nr. 1 Taf. 38,1 (dieses Stück).

Weitere Informationen zum Objekt finden Sie hier: https://ikmk.smb.museum/object?id=18216079


SMB-digital is licensed under a Creative Commons Attribution-NonCommercial-ShareAlike 3.0 Germany License.
Permissions beyond the scope of this license may be available at www.bpk-bildagentur.de.