SMB-digital

Online collections database

Köln: Friedrich von Saarwerden
  • Köln: Friedrich von Saarwerden
  • Münze
  • Friedrich von Saarwerden (1371-1414), Erzbischof von Köln, Erzbistum, Münzherr
  • nach 1371
  • Land: Deutschland (Land)
    Region: Rheinland (Region)
    Münzstätte/Ausgabeort: Deutz
  • Nominal: Goldgulden, Material: Gold, Stempelstellung: 12, Herstellungsart: geprägt
  • Gewicht: 3,44 g
    Durchmesser: 23 mm
  • Ident.Nr. 18216119
  • Sammlung: Münzkabinett | Mittelalter | Spätmittelalter (1251 bis 1500)
  • © Foto: Münzkabinett der Staatlichen Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz
  • Fotograf/in: Lutz-Jürgen Lübke (Lübke und Wiedemann)
Description
Vorderseite: FRIDRICVS - AREPS COL [Fridericus Archiepiscopus Coloniensis]. Hüftbild des heiligen Petrus mit Kreuzstab und Buch im reich geschmücktem gotischen Gehäuse. Darunter Wappenschildchen (Saarwerden).

Rückseite: SACRI IMPEI PER ITAL ARCANC [Sacri Imperii per Italiam Archicancellarius]. Im Spitzdreipass Schild Köln, belegt mit Mittelschild Saarwerden.

Kommentar: Vermutlich die erste Goldprägung Friedrichs nach seiner Wahl 1371. Nach Noss bereits 1371 in der Münzstätte Deutz geprägt.

Literatur: A. Noss, Die Münzen der Erzbischöfe von Cöln 1306-1547 (1913) Nr. 159 (dieses Stück); G. Felke, Die Goldprägungen der Rheinischen Kurfürsten 1346-1478 (1989) Nr. 424/425; B. Kluge, Numismatik des Mittelalters (2007) Nr. 623 (dieses Stück).

Weitere Informationen zum Objekt finden Sie hier: https://ikmk.smb.museum/object?id=18216119


SMB-digital is licensed under a Creative Commons Attribution-NonCommercial-ShareAlike 3.0 Germany License.
Permissions beyond the scope of this license may be available at www.bpk-bildagentur.de.