SMB-digital

Online collections database

Köln: Dietrich von Moers
  • Köln: Dietrich von Moers
  • Münze
  • Dietrich von Moers (1414-1463), Erzbischof von Köln, Erzbistum, Münzherr
  • 1418/1419
  • Land: Deutschland (Land)
    Region: Rheinland (Region)
    Münzstätte/Ausgabeort: Rhens
  • Nominal: Goldgulden, Material: Gold, Stempelstellung: 3, Herstellungsart: geprägt
  • Gewicht: 3,46 g
    Durchmesser: 22 mm
  • Ident.Nr. 18216222
  • Sammlung: Münzkabinett | Mittelalter | Spätmittelalter (1251 bis 1500)
  • © Foto: Münzkabinett der Staatlichen Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz
  • Fotograf/in: Reinhard Saczewski
Description
Vorderseite: THEODI-C AREPI - COLONI [Theodericus Archiepiscopus Coloniensis]. Im Spitzdreipass quadrierter Wappenschild Köln/Mörs, in den Zwickeln links gekreuzte Schlüssel, rechts Stiftsschild Köln, unten Rosette.

Rückseite: MONE I-N RENSE [Moneta in Rense]. Stehender Johannes der Täufer mit Zepter in der Linken und segnender Rechten. Links neben dem Kopf ein Doppeladler.

Kommentar: Prägung nach dem Vertrag des Rheinischen Münzvereins von 1409/1410. Mit dem Tod Erzbischof Friedrichs von Saarwerden 1414 schied Köln formal aus dem Rheinischen Münzvertrag aus, da die Verträge ad personam geschlossen waren. Der neue Erzbischof Dietrich von Moers gab daher bis zum neuen Vertragsabschluß 1419 seine Gulden ohne die Partnerwappen heraus. Die Münzstätte Rhens war nur kurze Zeit 1418/1419 für Köln in Betrieb.

Literatur: A. Noss, Die Münzen der Erzbischöfe von Cöln 1306-1547 (1913) Nr. 286; G. Felke, Die Goldprägungen der Rheinischen Kurfürsten 1346-1478 (1989) Nr. 938.

Weitere Informationen zum Objekt finden Sie hier: http://ikmk.smb.museum/object?id=18216222


SMB-digital is licensed under a Creative Commons Attribution-NonCommercial-ShareAlike 3.0 Germany License.
Permissions beyond the scope of this license may be available at www.bpk-bildagentur.de.