SMB-digital

Online collections database

Mundburg: Heinrich der Gute von Stade
  • Mundburg: Heinrich der Gute von Stade
  • Münze
  • Heinrich der Gute (976-1016), Graf von Stade, Grafschaft, Münzherr
  • 995-1016
  • Land: Deutschland (Land)
    Region: Niedersachsen (Region)
    Münzstätte/Ausgabeort: Mundburg
    Fundort: Deutschland (Land)
    Fundort: Klein-Roscharden (Ort)
  • Nominal: Denar (MA), Material: Silber, Stempelstellung: 6, Herstellungsart: geprägt
  • Gewicht: 1,37 g
    Durchmesser: 19 mm
  • Ident.Nr. 18216275
  • Sammlung: Münzkabinett | Mittelalter | Hochmittelalter (900 bis 1250)
  • © Foto: Münzkabinett der Staatlichen Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz
  • Fotograf/in: Reinhard Saczewski
Description
Vorderseite: HENRICVS COM [Heinricus Comes]. Hand zwischen A und W.

Rückseite: + MVNDBVRVC. Kreuz.

Kommentar: Der gleiche Rs.-Stempel ist für eine Münze Bischof Bernwards von Hildesheim verwendet worden (Objektnummer 18216274). Münzstätte ist die Mundburg, eine von Bischof Bernward gegründete Burg am Zusammenfluß von Aller und Oker, von der sich nichts erhalten hat. Die Einrichtung einer Münzstätte auf der Mundburg steht möglicherweise im Zusammenhang mit Lösegeldern, die ab 994/95 an die Wikinger gezahlt worden sind.

Literatur: H. Dannenberg, Die deutschen Münzen der sächsischen und fränkischen Kaiserzeit (1876-1905) Nr. 1605; B. Kluge, Deutsche Münzgeschichte von der späten Karolingerzeit bis zum Ende der Salier (1991) Nr. 302; B. Kluge, Hildeneshem und Mundburuc. Bischof Bernward als Münzherr, Bernward von Hildesheim und das Zeitalter der Ottonen, Katalog zur Ausstellung I (1993) 331 Typ 6 (Rs.).

Weitere Informationen zum Objekt finden Sie hier: https://ikmk.smb.museum/object?id=18216275


SMB-digital is licensed under a Creative Commons Attribution-NonCommercial-ShareAlike 3.0 Germany License.
Permissions beyond the scope of this license may be available at www.bpk-bildagentur.de.