SMB-digital

Online-Datenbank der Sammlungen

Sächsische Bank: 10 Taler 1866
  • Sächsische Bank: 10 Taler 1866
  • Papiergeld
  • 1866
  • Land: Deutschland (Land)
    Region: Sachsen (Region)
    Münzstätte/Ausgabeort: Dresden
  • Nominal: 10 Taler, Material: Papier, Datum: 15. Januar 1866, Kontrollnummer: A Ser. XVI 929681, Herstellungsart: Tiefdruck, Lithographie
  • Breite x Höhe: 141 x 97,5 mm
  • Ident.Nr. 18216481
  • Sammlung: Münzkabinett | Papiergeld | Altdeutsche Staaten (1700 bis 1871)
  • © Foto: Münzkabinett der Staatlichen Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz
Beschreibung
Vorderseite: 10 ZEHN THALER DIE SÄCHSISCHE BANK zu DRESDEN bezahlt gegen diese Banknote ZEHN THALER des 30-Thaler-Fusses in baarem Gelde. Wertbezeichnung in Zahl und Worten, links und rechts in Medaillons Allegorie der Bank und Merkur mit 10-Talerschein, Darstellungen von Symbolen für Industrie, handel und Landwirtschaft. Unten Strafsatz.

Rückseite: 10 SÄCHSISCHE BANK ZU DRESDEN. In Verzierung Wert- und Bankangabe.

Kommentar: Mit dem Datum 15. Januar 1866 wurden Banknoten zu 10, 20, 50, 100 und 500 Taler ausgegeben. Die 1865 eröffnete Sächsische Bank hatte ein Kapital von fünf Millionen Talern, 1873 waren es bereits 10 Millionen Taler. Im Jahre 1935 wurde der Sächsischen Bank das Recht der Banknotenemission zugunsten der Reichsbank entzogen.

Literatur: A. Pick - J.-U. Rixen, Papiergeld Spezialkatalog Deutschland (1991) Nr. 739; H. Fengler, Geschichte der deutschen Notenbanken vor Einführung der Mark-Währung (1992) 61 (dieses Exemplar).

Weitere Informationen zum Objekt finden Sie hier: http://ikmk.smb.museum/object?id=18216481


SMB-digital steht unter einer
Creative Commons Namensnennung-Nicht-kommerziell-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Deutschland Lizenz.
Über diese Lizenz hinausgehende Erlaubnisse können Sie bei der bpk-Bildagentur
unter www.bpk-bildagentur.de erhalten.