SMB-digital

Online collections database

Klazomenai
  • Klazomenai
  • Münze
  • ca. 375-360 v. Chr.
  • Land: Türkei (Land)
    Region: Ionien (Region)
    Münzstätte/Ausgabeort: Klazomenai
  • Nominal: Tetradrachme, Material: Silber, Stempelstellung: 12, Herstellungsart: geprägt
  • Gewicht: 17,1 g
    Durchmesser: 25-28 mm
  • Ident.Nr. 18216497
  • Sammlung: Münzkabinett | Antike | Griechen, Archaik und Klassik (-650 bis -336)
  • © Foto: Münzkabinett der Staatlichen Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz
  • Fotograf/in: Dirk Sonnenwald
Description
Vorderseite: Kopf des Apollon in der Vorderansicht, leicht nach l. gewendet, er trägt die lockigen, schulterlangen Haare offen und einen Mantel (chlamys), der vor dem Hals geknotet ist. Im l. F. die Signatur [ΘΕΟΔΟ]ΤΟΣ / ΕΠΟΕΙ.

Rückseite: ΜΑΝΔΡ-[Ο]ΝΑ[Ξ] - ΚΛ-ΑΖ-Ο. Ein Schwan mit gespreizten Flügeln nach l.

Kommentar: Auf der Vorderseite neben dem Apollonkopf schrieb der Stempelschneider 'Theodotos hat es gemacht', die Rückseite trägt den Namen des Magistraten Mandronax und den Beginn des Stadtnamens KLAZO.

Literatur: K. Regling, Phygela, Klazomenai, Amphipolis, ZfN 33, 1922, 49 Anm. 2 Nr. 1 (dieses Stück); J. A. Dengate, The Coinage of Klazomenai (1968) 32 Nr. 126 b (dieses Stück); C. M. Kraay - M. Hirmer, Greek Coins (1966) 357 Nr. 608 Taf. 181 (dieses Stück, um 375 v. Chr.).

Weitere Informationen zum Objekt finden Sie hier: https://ikmk.smb.museum/object?id=18216497


SMB-digital is licensed under a Creative Commons Attribution-NonCommercial-ShareAlike 3.0 Germany License.
Permissions beyond the scope of this license may be available at www.bpk-bildagentur.de.