SMB-digital

Online-Datenbank der Sammlungen

Magdeburg: Erzbistum
  • Magdeburg: Erzbistum
  • Münze
  • Wichmann (1149-1192), 1149-1154 Bischof von Naumburg, seit 1154 Erzbischof von Magdeburg, Erzbistum, Münzherr
  • ca. 1160-1192
  • Land: Deutschland (Land)
    Region: Obersachsen (Region)
    Münzstätte/Ausgabeort: Halle?
  • Nominal: Brakteat, Material: Silber, Herstellungsart: geprägt
  • Gewicht: 0,89 g
    Durchmesser: 36 mm
  • Ident.Nr. 18216612
  • Sammlung: Münzkabinett | Mittelalter | Hochmittelalter (900 bis 1250)
  • © Foto: Münzkabinett der Staatlichen Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz
  • Fotograf/in: Dirk Sonnenwald
Beschreibung
Vorderseite: WICMANNVS ARCHIEPISCOPVS CO. Sitzender Erzbischof mit Krummstab und Buch zwischen zwei Zinnentürmen.

Kommentar: Das 'Co' am Ende der Legende ist schwer zu deuten. Das Naheliegendste, einen Hinweis auf Magdeburg, kann man darin kaum annehmen. Dannenberg vermutet die Abbreviatur für \"Confirmatus\", Suhle eine verkürzte Wiederholung des Bischofstitels (Episcopus).

Literatur: H. Dannenberg, Ein Fund niederdeutscher Brakteaten, Zeitschrift für Münz-, Siegel- und Wappenkunde, NF (1859-1862) 297 Nr. 53; A. Suhle, Das Münzwesen Magdeburgs unter Erzbischof Wichmann 1152-1192 (1950) 32 Nr. 15; M. Mehl, Münz- und Geldgeschichte des Erzbistums Magdeburg im Mittelalter (2011) Nr. 162 b.

Weitere Informationen zum Objekt finden Sie hier: http://ikmk.smb.museum/object?id=18216612


SMB-digital steht unter einer
Creative Commons Namensnennung-Nicht-kommerziell-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Deutschland Lizenz.
Über diese Lizenz hinausgehende Erlaubnisse können Sie bei der bpk-Bildagentur
unter www.bpk-bildagentur.de erhalten.